Alt werden Zuhause in Hahnbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Familienunternehmen CAI-PAN GmbH&Co. KG feiert Jubiläum und Umzug in größere Räume in Atzmannsricht

Das Familienunternehmen CAI-PAN GmbH & Co. KG hatte diesen Winter allen Grund zu feiern. Seit über fünf Jahren leitet Daniel Münch bereits diese Firma, welche er von einem Familienmitglied erworben und von Dänemark in die Oberpfalz geholt hat.

Münch betonte, dass er die Entscheidung nie bereut habe, vielmehr gelte für ihn ein Zitat von Mark Twain, nämlich, dass man „in 20 Jahren mehr enttäuscht sein werde über die Dinge, die man nicht getan hat, als über die Dinge, die man getan habe. Also löse die Knoten und laufe aus dem sicheren Hafen aus“, war dessen Empfehlung.

Diesen sicheren Hafen stellte für Daniel Münch 15 Jahre lang eine feste Anstellung in einem Großbetrieb dar, welche er für den Wechsel in die Selbständigkeit aufgab.

„Stürme auf hoher See“ seien zwar immer wieder gekommen, doch wurden diese mit Unterstützung der Mitarbeiter und der Familie gut gemeistert. Mittlerweile sei er auch dadurch „ein recht erfahrener Seemann“ geworden, der sich zudem auf „seine Mannschaft“ verlassen könne und sogar das Produktsortiment kontinuierlich erweitern konnte.

Begonnen hatte sein Vorgänger Peter Pampel als Physiotherapeut, der auch Massageprodukte entwickelte. So entstanden Cremes, die Minzöl enthalten und bei privaten Kunden, Sportlern oder Physiotherapeuten gleichermaßen beliebt sind.

Der eigentliche Clou der Firmengeschichte liegt aber darin, dass ein Bauer gemeinsam mit Peter Pampel Anfang der 1980er herausfand, dass Minzöl die Euter positiv beeinflussen kann und das ist für Milchbauern besonders wichtig.

Die Eutercreme mit reinem japanischem Minzöl sowie die Produkte für die Massage für Menschen werden aus Atzmannsricht weltweit in über 30 Länder verkauft, darunter beispielweise Spanien, Polen und Neuseeland.

Besonders spannend findet die ganze Familie, dass Kontakte zu Kunden in verschiedenen Ländern bestehen. Unter anderem waren schon Kunden aus Japan, Israel und Polen zu Besuch in den Firmenräumen. Die Familie zeigt den Kunden dann besonders gemütliche Lokale in der Gegend und die ein oder andere Sehenswürdigkeit. Die Kunden seien von der Oberpfalz immer begeistert gewesen, ist sich Münch sicher.

Nun feierte die Familie zusammen mit den Mitarbeitern, einigen Nachbarn, den Vermietern (Familie Pfab) sowie den Bürgermeistern Peter Dotzler (Gebenbach) und Bernhard Lindner (Hahnbach) das fünfjährige Firmenjubiläum sowie den Umzug in großzügigere Räumlichkeiten in Atzmannsricht.

Pfarrvikar Christian Preitschaft aus Gebenbach segnete die Betriebsräume und alle, die darin arbeiten und stellte fest, dass es sich bei Kosmetik- und Pflegprodukten zwar um einen „gewissen Luxus“ handle, doch sei es auch „ureigene Aufgabe des Menschen, sich zu pflegen, auf sich zu achten und so zum eigenen Wohlbefinden und auch zum Wohlbefinden der Nutztiere beizutragen“.

alt

Zuletzt aktualisiert am Donnerstag, den 30. Januar 2020 um 18:59 Uhr  

awz-hahnbach.de sponsored by

Computer & Zubehör, Internetzugang
Tel 09664-952690 Alles aus einer Hand

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.


 

Besucherzähler

Heute641
Gestern960
Aktueller Monat18657
Gesamt1108156


Edukation Demenz
 

mraf



Kinaesthetics

kin