Alt werden Zuhause in Hahnbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vilsecker Clubfreunde mit eigenem Domizil - Einweihung der neuen Vereinsräume

„Vor eineinhalb Jahren überließ uns die Stadt Vilseck zwei freigewordene Räume im 2. Stock des alten Schulhauses“, berichtete FCN-Fanclubvorsitzender Wolfgang Kraus dankbar. 148 Mitglieder freuten sich nun über die offizielle Eröffnung und Einweihung des neuen Domizils.

Unter dem Motto „Einmal Cluberer, immer Cluberer“ hatten sich die Vilsecker Anhänger des 1. FC Nürnberg 1996 als Clubfreunde zusammengeschlossen. Sinn und Zweck war und ist, den traditionsreichen Fußballverein bei Punktespielen zu unterstützen und auch die Geselligkeit untereinander zu pflegen.

Nachdem man sich zehn Jahre lang in einem privaten Gartenhaus getroffen hatte, war nun die Freude groß über die neue Anlaufstelle. Die Mitglieder hatten 150 Arbeitsstunden und 2000 Euro investiert und fühlen sich nun in den geschmackvoll eingerichteten Räumen mit den Clubfarben rot-schwarz richtig wohl.

„Obwohl man nach wie vor die monatlichen Zusammenkünfte in Gasthäusern abhält, ist hier ausreichend Platz für Stammtische, Feiern und Sitzungen“, sagte Vorsitzender Wolfgang Kraus. In seinen Dank bezog er in erster Linie die Bürgermeister und Stadträte ein, vergaß aber auch die Sponsoren nicht.

Studiendirektor i. R. Lothar Kittelberger erteilte dem neuen Clubraum den kirchlichen Segen und bat in den Fürbitten um ein gutes Miteinander. Als großen Tag für die Clubfreunde bezeichnete Bürgermeister Hans-Martin Schertl die offizielle Eröffnung der neuen Räumlichkeiten.

Das alte Schulhaus könne man nun als Haus der Vereine sehen, denn hier hätten mittlerweile fünf Gruppierungen ein Zuhause gefunden, freute er sich. Den Clubfreunden wünschte er mit der Überreichung eines Vogelturmbildes weiterhin guten Zusammenhalt und viel Freude bei hoffentlich vielen Clubsiegen.

Karl Teblitzky, ehemaliger Bezirkskoordinator und jetziger Ehrenvorstand des Fanverbandes würdigte die Leistungen der Vorstandschaft und der Mitglieder. Er sei stolz auf den Vilsecker Fanclub und auf dieses Zentrum der Gemeinschaft. Ihm schloss sich der Koordinator des Bezirks Ostbayern, Dieter Altmann, an. Er, der Dauergast in Vilseck ist, stellte fest, dass es nur sehr wenige Fanclubs gebe, die über solche Räume verfügen könnten und überreichte Wimpel und Broschüren des Rekordmeisters.

Für Erheiterung sorgte Bayernfanclub-Vorsitzender und Stadtrat Josef Finster in seinem Grußwort mit dem Ausspruch: „Was für Euch das neue Heim ist, ist für uns der Willax-Bus.“ Er wünschte für die Zukunft, dass sich auch der FC Nürnberg bald wieder mit dem FC Bayern in der 1. Bundesliga messen könne.

Mit Sekt und Happen endete die Feierstunde am Vormittag. Nachmittags konnte sich die gesamte Bevölkerung ein Bild von den neuen Räumen machen. Auch Aufsichtsrats-Chef Dr. Thomas Grethlein und der Fanbeauftragte des FCN, Jürgen Bergmann, beehrten die Vilsecker mit ihrem Besuch und beantworteten die Fragen der Fans. Für das leibliche Wohl sorgten die Fanclub-Frauen mit Kaffee und Kuchen.

Mit der Einweihung der neuen Vereinsräume ging für die Clubfreunde ein langgehegter Wunsch in Erfüllung. (Von links) 2. Vorstand Heinrich Ellenberger, Ehrenmitglieder Reinhard Kellner und Richard Vater, 2. Bürgermeister Thorsten Grädler, Ehrenmitglied Hans Oettl, 3. Bürgermeister Heinrich Ruppert, FCN-Fanclubvorsitzender Wolfgang Kraus, 1. Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Studiendirektor i. R. Lothar Kittelberger, Bezirksfanclub-Koordinator Dieter Altmann, Schriftführer Jürgen Kellner, FC Bayern-Fanclubvorsitzender Josef Finster und Ehrenvorsitzender des Fanclubverbandes Karl Teplitzky

alt

Auch Gäste aus Nürnberg waren zum Tag der offenen Tür nach Vilseck gekommen und gratulierten den Clubfreunden zu ihrem neuen Domizil. (Von links) Reinhard Kellner, Roman Lukesch, Aufsichtsrats-Chef Dr. Thomas Grethlein, Jürgen Kellner, Wolfgang Kraus, Heinrich Ellenberger, Fanbeauftragter Jürgen Bergmann, 2. Bürgermeister Thorsten Grädler

alt

alt

alt

alt

 

awz-hahnbach.de sponsored by

Computer & Zubehör, Internetzugang
Tel 09664-952690 Alles aus einer Hand

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.


 

Besucherzähler

Heute375
Gestern542
Aktueller Monat7384
Gesamt676009


Edukation Demenz
 

mraf



Kinaesthetics

kin