Volle Kirche zur Kindermette mit Krippenspiel in Ursulapoppenricht

Erneut lockte die Kindermette mit Krippenspiel viele junge Familien in die Kirche St. Ursula

Dafür hatten unter der Leitung von Barbara Götz fast 20 Kinder das Krippenspiel „Der kleine Stern“ einstudiert.

Der Stern (Lena Götz) erzählte die Geschichte von Josef und Maria (Franz und Marlies Ehbauer), die den langen beschwerlichen Weg nach Betlehem auf sich nahmen, um an der verordneten Volkszählung teilzunehmen.

Doch in keinem der beiden Gasthäuser mit den beiden Wirten (Martin Rupprecht und David Kurz) fanden Sie ein freies Zimmer.

Aber der zweite Gastwirt hatte ein Einsehen und gab Ihnen einen Platz im Stall. So kam es, dass Maria in dieser Nacht dort Ihr Kind gebar, es in Windeln wickelte und in die Krippe legte.

Die Hirten (Jakob Götz, Lukas Körmer und Veit Ehbauer) machten Sich auf den Weg, um den Heiland zu sehen. Doch alles, was sie Ihm schenken konnten war „ihre Liebe und ihr Herz“.

Die heiligen 3 Könige (Martin Rupprecht, David Kurz und Anna-Lena Vogel) dagegen brachten Ihm Gold, Weihrauch und Zweige vom Myrrhe Strauch.

Der Stern hatte allerdings beim Erzählen der Geschichte wirklich seine Mühe, denn die Engel (Leonie Hochmuth, Sarah und Paula Rauh, Luna und Amelie Knan und Tilda Vetter) waren so aufgeregt, dass Sie die ganze Zeit über wild umherflogen und mit Ihren „Halleluja“ - Gesängen alle ganz nervös machten.

„Nehmt was mit von seiner Liebe, seiner Güte seinem Licht! Geht jetzt heim in euer Leben, seid fröhlich und fürchtet euch nicht“ war schließlich deren Botschaft.

Diakon Gerstacker gestaltete liturgisch den Gottesdienst. „Ich denke, das Kind in der Krippe wünscht sich nichts anderes von uns, als dass wir liebevoll miteinander umgehen“ betonte auch er.

Rita Butz begleitete mit weihnachtlichen Melodien auf ihrer Gitarre.

  • Aufrufe: 500
AWZ-HAHNBACH