Helga und Gerhard Weiss aus Hahnbach-Ölhof feiern heute in guter Gesundheit ihre „Goldene Hochzeit“

Helga und Gerhard Weiss feiern "Goldene Hochzeit"

Angesprochen auf das Geheimnis ihrer langen 50 jährigen Ehe, die auch ihre Höhen und Tiefen hatte, betonen beide: „reden, reden und nochmal über alles reden!“ und strahlen sich vielsagend lächelnd an.

Das Ehepaar lernte sich bereits in der Volkschule in Freihung kennen und zog nach der Heirat zuerst nach Gebenbach.

Mit ihren Söhnen Mario und Christian wohnten sie schließlich in Gerhards Heimatort Ölhof, wo sie dessen Elternhaus für beide Generationen umbauten. Gemeinsam versorgten sie die Landwirtschaft und eine Schweinezucht, auch nach der Übergabe im Jahr 1982 und zwar noch bis 1987.

„Gearbeitet haben wir eigentlich ein Leben lang“, erzählen die beiden. Gerhard war Koch im Südlager bei der amerikanischen Armee und auch Helga war zuerst dort im Küchenbereich tätig. Dann arbeitete sie 19 Jahre bei Cherry in Auerbach.

Aber auch auf ihre Erholung achteten die Beiden, gingen gerne mit ihrem Wohnwagen campen, bis heute wellnessen und flogen immer wieder in den Urlaub. Ihre schönsten Erinnerungen verbinden sie mit Sri Lanka, wo sie drei Wochen verbrachten und von Land und den freundlichen Leuten begeistert waren. Aber auch Ägypten, Mallorca und manches weitere Urlaubsland mehr waren Ziele.

Der Sport spielte für sie ebenso immer eine Rolle, vom Skifahren bis hin zu Nordic Walking. Ihre 12 Jahre alte Malteserhündin Daisy hält sie zudem auf Trapp und verlangt tägliche Spaziergänge.

Eine große Freude für das Ehepaar Weiss sind auch ihre drei Enkel und eine Enkelin, die sie gerne besuchen und natürlich auch „die Feste mitfeiern, wie sie fallen", für die Helga immer bestens kocht und backt.

  • Aufrufe: 385
AWZ-HAHNBACH