Alt werden Zuhause in Hahnbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Jahresversammlung mit Neuwahlen des Gartenbauvereins Iber und Umgebung

Nicht mehr wegzudenken ist der Gartenbauverein Iber und Umgebung mit seinen 91 Mitgliedern aus dem Leben der Dorfgemeinschaft. Die Jahresversammlung stand ganz im Zeichen von Neuwahlen. Vorsitzender Eduard Eckl wurde ohne Gegenstimme wiedergewählt. Ein gemeinsames Abendessen aus der Vereinsküche mit einheimischen Zutaten im herbstlich geschmückten Jugendheim gab dem Abend eine besondere Note.

Eduard Eckl sprach vor zahlreichen Besuchern von einem sehr aktiven und erfolgreichen Vereinsjahr. 12 junge Mitglieder sind dem Verein im vergangenen Jahr beigetreten. Ein Großteil der Aktivitäten stand im Zusammenhang mit der Pflege der örtlichen Anlagen und dem Backofen als Mittelpunkt des Dorfes. Letzterer sei inzwischen zu einem Anziehungspunkt auch für auswärtige Gruppen geworden.

Besonders wurden Backofenfeste, Johannisfeuer, Verköstigung der Ministranten aus der ganzen Gemeinde auf dem Dorfplatz und das Ferienprogramm mit 53 Kindern herausgestellt. Am Landesweiten Kinder- und Jugendwettbewerb „Streuobst – Vielfalt – Beißrein!“ haben sich 37 Kinder an zehn Veranstaltungen mit großer Begeisterung beteiligt.

Vom Baumveredeln und Pflanzen bis hin zur Ernte und Verarbeitung des Obstes konnten die Kinder alles hautnah erleben. Als besondere Attraktion erwies sich dabei die Vereinswiese. Die überörtliche Bewertungskommission zeigte sich beeindruckt von den Aktionen.

Groß war das Interesse am Baumschneidekurs nach der „Oeschberg-Palmer-Methode“. Mit den Nachbarvereinen OGV Hahnbach und Ursulapoppenricht wurde der Blumennachmittag und die Aktion „Hinters Gartentürl g’schaut“ ausgerichtet. Mit der Brotlieferung leistete die Gemeinschaft einen Beitrag zu den Veranstaltungen der Allerweltskirchweih.

Schriftführer Konrad Hubmann ließ das Vereinsjahr detailliert Revue passieren. Kassier Hans Peter Rübben hatte beruhigende Zahlen in seinem Bericht. Die letzte Beitragserhöhung war gerechtfertigt. Der Vereinschef dankte Beiden für ihre fast 30-jährige zuverlässige Tätigkeit in ihren Ämtern, ebenso wie Maria Schober für den Einsatz im Backofenteam.

2. Bürgermeister und HKA-Vorsitzender Georg Götz richtete große Komplimente an die Versammlung und dankte für die zuverlässige Sorge um die öffentlichen Flächen. Der Verein habe sich zu einem wichtigen Faktor im Leben der Dorfgemeinschaft und ihrer Umgebung entwickelt. Hier würden nicht nur Garten und Blumen, sondern auch Gesellschaft und Brauchtum gepflegt. Die Aktivitäten mit den Kindern verdienen große Anerkennung. „Iber ist für die Marktgemeinde zu einem Aushängeschild geworden.“

Die Neuwahlen der Vorstandschaft ergaben:

  • Vorsitzender: Eduard Eckl.
  • 2. Vorsitzende: Roswitha Hubmann.
  • Schriftführerin: Carina Kohl.
  • Kassier: Liane Esche.
  • Kassenprüfer: Rita Heindl und Josef Hollweck.
  • Beisitzer: Herbert Flierl, Melanie Gebhard, Anneliese Heike, Rita Heindl, Maria Hofmann, Elisabeth Hubmann, Sebastian Hubmann, Franz Kohl, Gudrun Mertn, Monika Schober und Gunda Weiß.
  • Als Gartenpfleger wurden Sabine Falk und Monika Hubmann gewählt.
  • Eduard Eckl übernimmt Baum- und Gerätewart.

2. Bürgermeister Georg Götz (rechts) gratulierte den Vorstandsmitgliedern um Vorsitzenden Eduard Eckl, 2. Vorsitzender Roswitha Hubmann und Kassier Liane Esche (erster, dritte und fünfte von links)

alt

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 03. Dezember 2018 um 16:24 Uhr  

awz-hahnbach.de sponsored by

Computer & Zubehör, Internetzugang
Tel 09664-952690 Alles aus einer Hand

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.


 

Besucherzähler

Heute47
Gestern521
Aktueller Monat8045
Gesamt842038


Edukation Demenz
 

mraf



Kinaesthetics

kin