Alt werden Zuhause in Hahnbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Amberg-Vilseck: Kolping-Bezirksversammlung - Vorstandschaft bestätigt

Es bleibt alles beim Alten und Bewährten! Die bestätigt sich bei der Versammlung des Kolpingwerk-Bezirksverbandes Amberg im Burgstüberl des Vilsecker Kolpinghauses.

„Wir alle stehen in der Nachfolge Jesu. Und allen, die dabei ein besonderes Amt ausüben, gebührt Respekt und Dank“. Mit diesen Worten leitete Bezirkspräses Pfarrer Josef Irlbacher die Bezirksversammlung ein, zu der Vertreter der Kolpingsfamilien aus Rosenberg, Amberg, Kümmersbruck, Sulzbach, Hirschau, Schnaittenbach, Schmidmühlen und Vilseck gekommen waren.

Vorsitzende Ursula Christau erinnerte in ihrem Rückblick an den überraschend verstorbenen Diözesanvorsitzenden Heinz Süss, der für die Kolpingsfamilien Großes geleistet habe. Die Wallfahrten zum Annaberg, Fahrenberg und Axtheid-Berg hätten sich aus den Aktivitäten der vergangenen drei Jahre besonders hervorgehoben.

Sehr erfolgreich seien die alljährlichen Altkleider- und Schuhaktionen verlaufen, aus deren Erlös die Ärmsten in der Dritten Welt unterstützt werden konnten. Dies ging auch aus den Ausführungen von Kassier Karl Christau hervor, der von wohlgeordneten Finanzen berichtete.

Die bewährten Vorstandsmitglieder wurden bei den Neuwahlen für weitere drei Jahre in ihren Ämtern bestätigt

  • Bezirksvorsitzende Ursula Christau,
  • Stellvertreter Hans Schötz,
  • Kassier Karl Christau,
  • Schriftführerin Gabriele Schötz.
  • Fachbereich „Soziales und Medien“ Inge Lindenthaler,
  • „Glaube und Kirche“ Dieter Pickelmann,
  • „Kultur und Freizeit“ Herbert Eckl,
  • „Wirtschaft und Arbeit“ Wolfgang Trummer;
  • Kassenprüfer: Hans Igl und Josef Schönberger.

Vorausblickend wies die Vorsitzende auf den „Tag der Treue“ hin, an dem langjährige Mitglieder vom 8. bis 11. April im Ferienhaus Lambach ein Wochenende verbringen können. „Dort findet auch am 30. Mai (Christi Himmelfahrt) ein Tag der offenen Tür statt. Dabei wird das große Piratenschiff, das von der Firma Playmobil für den Spielplatz gespendet wurde, eingeweiht“, teilte Ursula Christau mit.

Sie gab weiterhin bekannt, dass der Diözesanverband für den 28. September eine Schifffahrt von Regensburg nach Straubing plane, zu der noch gesondert eingeladen wird.

Nach einer kleinen Stärkung gedachten die Anwesenden im Lied „‘S war einst ein braver Junggesell“ ihres Gesellenvaters Adolph Kolping und verabredeten sich zur nächsten Bezirksversammlung am 13. Mai in Hirschau.

Die neugewählte Bezirksvorstandschaft macht drei Jahre weiter. (Vorne von links) Bezirks-Ehrenvorsitzender Eduard Bosser, Bezirksvorsitzende Ursula Christau, Herbert Eckl, (hinten von links) Wolfgang Trummer, Kassier Karl Christau, Bezirkspräses Pfarrer Josef Irlbacher, Schriftführerin Gabriele Schötz, Dieter Pickelmann und stellv. Bezirksvorsitzender Hans Schötz

alt

 

awz-hahnbach.de sponsored by

Computer & Zubehör, Internetzugang
Tel 09664-952690 Alles aus einer Hand

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.


 

Besucherzähler

Heute195
Gestern630
Aktueller Monat11765
Gesamt911607


Edukation Demenz
 

mraf



Kinaesthetics

kin