Alt werden Zuhause in Hahnbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Fantasievoll maskiert feierte die Lebenshilfe ausgelassen bei Live-Musik und Tanz

Fantasievoll maskiert feierte die Lebenshilfe ausgelassen bei Live-Musik und Tanz im vollen Rittersaal. Interessiert und begeistert war man auch vom Besuch der Faschingsgesellschaft Knappnesia aus Sulzbach-Rosenberg mit Ehrungen und Vorführungen. Die mit über 400 Preisen großzügig bestückte Tombola tat das übrige, so dass alle spätestens nach sechs Stunden in bester Faschingsstimmung strahlend und zufrieden nach Hause zurückkehrten.

Lisbeth Stiegler, die Vorsitzende der Elternvertretung hatte zur alljährlichen Faschingsgaudi und die „Hausband der Lebenshilfe“, die fünf Raigeringer Musikanten, wussten ab Beginn um 17 Uhr beste Stimmung mit Tänzen, Schunkeln und rhythmischen Bewegungen zu verbreiten.

Knappnesiapräsident Christian Kellner machte seine Aufwartung mit Hofstaat, Elferrat, der Garde und natürlich den Hoheiten. Das Kinderprinzenpaar Lena I. und Leon I., und ihre Lieblichkeit, Prinzessin Daniela I. und Prinz Stefan I. zeichneten mit Faschingsorden die fleißigen Sammlerinnen und Organisatorinnen der Lospreise aus. In Spendierlaune hatten sich dabei wiederum viele Firmen aus Stadt und Land gezeigt und so viel Freude den zahlreichen glücklichen Gewinnern gemacht.

Nach dem schmissigen Auftritt der Garde freuten sich Julia und ihre Mutter Helga Stang, Gerlinde Lehr und Verena Heilmann und auch die fünf Raigeringer Musikern über die huldvoll überreichten Faschingsorden. Der abwechslungsreiche Showtanz der Sulzbach-Rosenberger, welche Heike Gradl ausgebildet hatte, verlangte natürlich nach einer gern gegebenen Zugabe, welche echte Begeisterung und lang anhaltenden Applaus hervorrief.

Spannend wurde es noch einmal nach der langen Polonaise der Masken. Die unabhängigen Musiker hatten dann die „Qual der Wahl“, die zehn schönsten Masken zu prämierten. Angefangen von einer Biene Maja, einer Katze, einer Teufelin, einem Clown, Zauberer, Seemann, Mexikaner, Einhorn, Schneemann bis hin zum Faschingsprinzen erhielten diese kleine und süße Preise. Aber auch alle anderen Kostümierten durften sich über Süßigkeiten von Lisbeth Stiegler freuen.

Zahlreich und mit viel Spaß tanzten Groß und Klein, Behinderte, Eltern und Betreuer noch bis spät in die Nacht, wobei auch der obligatorische Orangentanz nicht fehlen durfte.

alt

alt

alt

Zuletzt aktualisiert am Dienstag, den 12. Februar 2019 um 16:20 Uhr  

awz-hahnbach.de sponsored by

Computer & Zubehör, Internetzugang
Tel 09664-952690 Alles aus einer Hand

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.


 

Besucherzähler

Heute308
Gestern639
Aktueller Monat14560
Gesamt986656


Edukation Demenz
 

mraf



Kinaesthetics

kin