Alt werden Zuhause in Hahnbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

150 Jahre Feuerwehr Vilseck und immer noch quicklebendig - Geschichtlicher Rückblick


150 Jahre ist sie schon alt, aber immer noch quicklebendig. Die Jubiläumsfeierlichkeiten, die für Anfang Mai 2020 geplant waren, mussten leider abgesagt werden. Hier bei uns ein Rückblick!

Am 1. Juni 1870 fand die Gründung der Vilsecker Feuerwehr statt. Das wurde auch höchste Zeit, denn Vilseck hatte schon viele verheerende Stadtbrände erlebt. Im damaligen Daucher-Garten in der Mühlstraße versammelten sich viele junge Männer und riefen den neuen Verein ins Leben, dem sich auch zahlreiche Mitglieder des Turnvereins anschlossen.

Aus einem Brief aus dieser Zeit gehen interessante Details hervor. Hans Meixner aus Vilseck schrieb an seinen Freund Franz-Joseph Maier, der 1869 nach Amerika ausgewandert war. Der Grund für dessen Auswanderung war der bevorstehende Krieg mit Frankreich, zu dem viele junge Männer aus Vilseck eingezogen werden sollten.

So schrieb Meixner am 8. August 1870: „Ein komplettes Ereignis ist die Gründung der Feuerwehr Vilseck durch den derzeitigen königlichen Aufschläger Ritter von Lenggrieser, weiland kgl. Bayerischer Offizier und Commandant der Feuerwehren Oberviechtach-Winklarn, nun Commandant der Feuerwehr Vilseck.

Hörrmann ist Requisitenmeister, Forster Michl ist Spritzenmeister. Zur eigentlichen Gründung reiste ein Major aus Amberg an. Es gab eine große Übung auf dem Marktplatz, und danach wurde im Daucher-Garten kräftig gefeiert.“

In einem weiteren Brief schrieb Turnvereinsmitglied Meixner von großen Vorbehalten der Turner bezüglich der  Feuerwehrgründung. Man befürchtete, dass die jungen Leute lieber zur Feuerwehr gehen würden und so den Turnern eine Konkurrenz entstehen könnte.

„Man war der Meinung, dass durch die Gründung einer Feuerwehr der Turnverein aufgehört habe zu existieren. Nein, neben der Feuerwehr bleibt der Turnverein nie zusammen! Zwar sind alle unsere Mitglieder in der Feuerwehr, halten tüchtig zusammen bei Abstimmungen und dergleichen, und hat das auch schon manches Auftreten gegen uns und unser gemeinsames Handeln hervorgerufen. Doch letzthin beim Abschied der Krieger hat sich alles ausgesöhnt und ist die anti-turnerische Stimmung etwas gedämpft.“

Gott sei Dank löste sich damals doch alles in Wohlgefallen auf, denn der Turnverein besteht neben der Feuerwehr auch noch heute, und beide sind aus Vilseck nicht mehr wegzudenken.

Zum 100-jährigen Bestehen der Freiwilligen Feuerwehr Vilseck im Jahr 1970 fand der Festgottesdienst auf dem Marktplatz statt. Dabei wurde auch die neue Fahne geweiht. Fahnenjunker war Josef Rothkäppel. Auch die Festdamen nahmen mit feierlichem Ernst an der Zeremonie teil

alt

 

alt

 

awz-hahnbach.de sponsored by

Computer & Zubehör, Internetzugang
Tel 09664-952690 Alles aus einer Hand

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.


 

Besucherzähler

Heute454
Gestern451
Aktueller Monat16481
Gesamt1168488