Alt werden Zuhause in Hahnbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Klosterschwester Hildegunde Landes feierte 90. Geburtstag

Noch vielen Hahnbachern bekannt ist die Klosterschwester Hildegunde Landes. Sie feierte am 10. Juli 2020 im Schwesterheim am Ruprechtsberg 1 in Dorfen ihr vollendetes 90. Lebensjahr. 12 Jahre lang war sie, nach eigener Auskunft, „sehr gern“ im Hahnbacher Kloster der Armen Schulschwestern von Unserer Lieben Frau.

alt

In dieser Zeit war sie Lehrerin an der Max-Prechtl-Schule unter dem Rektor Oskar Zohner, den sie sehr schätzte und sich an jene Zeit noch immer äußerst gern erinnert. Sie erfreut sich einer stabilen Gesundheit, ist geistig hell wach und stets vielseitig interessiert.

Als Anna wurde sie 1930 in Dingolfing den Eheleute Therese und Georg Landes geboren. Mit ihren zwei Schwestern Theresia und Martha wuchs sie dort in der Landwirtschaft der Familie auf.

Die Volksschule besuchte sie von 1939 bis 1945 in Dingolfing. Mit 16 Jahren meldete sie sich bereits als Kandidatin bei den Schulschwestern unserer Lieben Frau an. In dieser Zeit der Kandidatur erfolgte ihre Ausbildung als Hauswirtschafts – und Handarbeitslehrerin. Diesen Beruf übte sie aber nur fünf Jahre aus. In diese Zeit fiel auch ihre Einkleidung im Jahr 1954. Dabei erhielt sie den Namen Hildegunde. 1955 legte sie die erste und 1961 die ewige Profess ab.

Auf Wunsch der Vorgesetzten erfolgte die Umschulung zur Volksschullehrerin und 1961 die erste Lehramtsprüfung an der Pädagogischen Hochschule in Regensburg. 35 Jahre wirkte sie als Grundschullehrerin, davon 12 Jahre, von 1966 bis 1978, in Hahnbach.

2005 kam sie in das ordenseigene Schwesternruheheim nach Dorfen, wo sie mit verschiedene Aufgaben betraut wurde. Auch heute noch leistet sie dort kleinere Dienste in der Gemeinschaft und erfreut sich noch immer einer verhältnismäßig stabilen Gesundheit und ist geistig rege.

Die meiste Zeit verbringt sie mit Lesen und Handarbeiten. Zudem habe sie nie in all ihren Jahren das Gebet vergessen, betont die betagte Jubilarin. Schon als sie sich in jungen Jahren für ein Leben im Kloster entschieden hatte, war es ihr Ziel „Gott besonders zu dienen“. „Ich habe das nie bereut“, versichert sie lächelnd, denn „dies war genau mein Weg, auf dem ich insgesamt wirklich glücklich geworden bin“.

Zuletzt aktualisiert am Samstag, den 18. Juli 2020 um 04:58 Uhr  

awz-hahnbach.de sponsored by

Computer & Zubehör, Internetzugang
Tel 09664-952690 Alles aus einer Hand

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.


 

Besucherzähler

Heute106
Gestern374
Aktueller Monat5147
Gesamt1190610