Alt werden Zuhause

04.10.2010 | Präsentation unseres Internetportals, ein voller Erfolg

Die Päsentation der Internetseiten von www.awz-hahnbach.de im Rahmen der 1. AOVE-Demenzwochen kam bei Interessentinnen und Interessenten sehr gut an.

Die neuen Informationsmedien -wie das Internet- hätten die Lebensbedigungen rasant verändert. Erworbenes Wissen sei schnell veraltet, lebenslanges Lernen gewinne in allen Lebensaltern eine zentrale Bedeutung. Das Internet werde in nicht allzu ferner Zukunft so selbstverständlich sein wie das Telefon, erklärte Sepp Hirsch, der Hilfelotse rund ums Alter der Marktgemeinde Hahnbach bei der Vorstellung des Internetportals.

Allerdings seien noch längst nicht alle Seniorinnen und Senioren fit für die neuen Herausforderungen der Informationsgesellschaft, bzw. zeigten kein sonderliches Interesse am Internet.

Während seiner Tätigkeit als Hilfelotse rund ums Alter der Marktgemeinde Hahnbach höre er immer wieder: "Ich habe keine Ahnung vom PC! Auch hätten Menschen regelrecht Angst vor dem PC und Internet. Das brauchst du doch in deinem Alter nicht mehr. Für mich ist der PC nichts mehr, ich bin ja schon zu alt dafür."

Dabei biete doch gerade das Internet älteren Menschen vielfältige Informationen, neue Kontaktmöglichkeiten und Unterstützung für die selbständige Bewältigung des Alltags.

Um die gesellschaftliche Teilhabe älterer Menschen aber weiter voranzubringen und zu fördern hätten sich die Initiatoren von "ww.awz-hahnbach.de" Marktgemeinderat Sepp Hirsch und Markus Kredler von der Hahnbacher PC-Werkstatt überlegt, wie Seniorinnen und Senioren sich fürs Internet besser interessieren, bzw. wie sie dafür begeistert werden könnten.

Aus diesen Überlegungen heraus seien schließlich die Internetseiten von "www.awz-hahnbach.de" entstanden, die nicht nur aktuelle Ereignisse aus Hahnbach und Umgebung sondern auch Tipps und Links für die Unterstützung und/oder Pflege zu Hause enthielten.

Die Besucherzahlen seien stetig steigend, allerdings hätten bis heute lediglich "eingeweihte" Internetuser von den Seiten gewusst, das sollte sich jetzt ändern.

Die sehr gespannten Besucherinnen und Besucher der Veranstaltung waren von der Vorstellung der Seiten, den "Ausflügen" per Mausklick in die Geschichte und die Welt des Internets so begeistert, dass sogar das Abschlussfoto verpasst wurde.

Hirsch bedankte sich bei Pfarrer Thomas Eckert für die Überlassung der Räume und der Technik und nicht zuletzt bei Markus Kredler für das Sponsoring der Seiten und die tatkräftige Unterstützung bei der Durchführung der Veranstaltung.

Ansicht der Internetseiten von "www.awz-hahnbach.de"

  • Aufrufe: 2996
AWZ-HAHNBACH