Jahreshauptversammlung des Kneippvereins Hahnbach mit Ehrungen

Die anwesenden Geehrten mit der Referentin Martina Riedl (2.v.li.), der Vorsitzenden Doris Boesen (re.) und dem zweiten Bürgermeister Georg Götz

Doris Boesen, die Vorsitzende des Kneippvereins Hahnbach, freute sich über die gut besuchte Jahreshauptversammlung im Gasthof Ritter. Neben den Formalien standen viele Ehrungen und ein „honigsüßer Vortrag“ mit Verkostung der Hauswirtschaftsmeisterin Martina Riedl an.

Schriftführerin Hannelore Schuster berichtete von den angebotenen Gymnastikgruppen für jedes Alter, manchen Wanderungen, einem Ausflug, Vorträgen, Spielenachmittagen, einer besinnlichen Stunde vor Weihnachten und der Teilnahme mit einem „Kräuterzauber“ am Ferienprogramm des HKA. Auch die gut angenommenen Behindertennachmittage habe man ansprechend gestaltet und viel Lob dafür erhalten.

Schatzmeisterin Brigitta Heidlinger legte einen als perfekt geprüften soliden Kassenstand vor. Doris Boesen danke allen und wusste: „Alle angebotenen Kurse sind proppe voll! Hut ab vor den sportlichen Hahnbacher Frauen!“ Den stets zuverlässigen Übungsleiterinnen sprach sie ein besonders Lob aus.

Erfreulich seien auch die langen Mitgliedschaften im Kneippverein. Sieben Frauen sind schon 25 Jahre dabei, acht sogar 40 Jahre und vier gar 50 Jahre. Den Anwesenden überreichte sie zusammen mit der zweiten Vorsitzenden Annemarie Huber Urkunden und Geschenke.

Hahnbachs zweiter Bürgermeister Georg Götz sprach Vorstandschaft und Mitgliedern seine Anerkennung aus. „Bei diesem vorbildlichen Verein passt einfach die Chemie“ betonte er.

Für das gesellschaftliche Engagement dankte er im Namen des Hahnbacher Kulturausschusses und lud ein zur

Einweihung des neuen Kneippbeckens auf der Gockelwiese am Freitag, den 19. April 2024

Gerade unterm Jahr bat er die Kneippianer, ein Auge auf die Sauberkeit in und ums Becken zu werfen.

Die Vorsitzende Doris Boesen lud  ein

  • zur Rundwanderung am Samstag, 27. April um 9 Uhr ab Etzelwang
  • zum Spielenachmittag am Mittwoch, 22. Mai
  • zur Tagesfahrt nach Tirschenreuth am Mittwoch, 24. Juli und
  • zur Teilnahme am Angebot beim Ferienprogramms am Montag, 5. August.

Über „Leckereien von früh bis spät“ und „Backen mit Honig“ referierte die Hahnbacher Hauswirtschaftsmeisterin Martina Riedl sehr informativ und anschaulich. Auch ihre mitgebrachten Kostproben fanden einhelliges Lob und ihre selbst kreierten Rezepte wurden alle gerne angenommen.

Dors Boesen beendete mit dem Verweis auf die Heilkraft des Honigs, auf Pfarrer Kneipp als „schwäbischen Bienenvater“ und besten Wünschen den offiziellen Teil.

  • Aufrufe: 386
AWZ-HAHNBACH