26. Auflage der Sonntagsserenaden im Maltesergarten in Amberg gestartet

Gar nichts war „knapp“ bei der ersten Sonntagsserenade im Maltesergarten mit der Knappschaftskapelle der Stadt Amberg unter der Leitung von Dirigent Anton Lottner

Traditonell, fesch in schwarz-goldenen Bergmannsuniformen mit buschigen Helmen und dem großen Glockenspiel als Augenfang zogen über 30 Musiker aus ihrem historischen Probestadel auf das blumenumrandete Carré ein.

Großes Glockenspiel als Augenfang

Bei idealem Wetter und best gelaunt begrüßten Bürgermeister Michael Cerny und Dirigent Anton Lottner die immens große Schar an Zuhörern.

Äußerst kontrast- und abwechslungsreich waren die profimäßigen Darbietungen der Blasmusik. Da reihten sich Volksmusik an internationale Hits und Filmusik und traditonelle Kompositionen zu rockig-punkigen Darbietungen. Emotional feine Tönen folgten swingenden, ohrenschmeichelnden Melodien und animierten mehrfach zum Mitklatschen oder gar Mitschnipsen.

Perfekter Abschluss nach über 60 Minuten war die Europahymne und „Glück auf, der Steiger kommt“.

Dirigent Anton Lottner lud noch zu den Darbietungen beim Altstadtfest ein und zum konzertanten Picknick am Samstag, 13. Juli 2024 ab 18 Uhr im Maltesergarten.

Schon freut man sich auf die nächste Sonntagsserenade, 19. Juni 2024, mit der Gebenbacher Blasmusik, wieder im Maltesergarten um 19 Uhr.

Plakat Sonntagsserenaden 2024 in Amberg

  • Aufrufe: 211
AWZ-HAHNBACH