Vor fast genau 50 Jahren war offizielle Gründung der Verwaltungsgemeinschaft Hahnbach

Zum Festakt trafen sich Bürgermeister, die Gemeinderäte aus Gebenbach und Hahnbach sowie das Verwaltungspersonal im Sitzungssaal des Rathauses an der Herbert-Falk-Straße in Hahnbach

Bürgermeister Bernhard Lindner begrüßte die „illustre Gästeschar“ an Bürgermeisterkollegen, Altbürgermeister Hans Kummert sowie die Rektorin der Max-Prechtl-Schule Ingrid Schneider und auch besonders die „tragenden Säulen“ in den Rathäusern der Verwaltungsgemeinschaft.

Dank der „Besiegelung“ der VG nach der aufwändigen Strukturreform sei man leistungsstark geblieben und „alle Bereiche funktionieren bestens“, betonte er. In der VG werden die Bereiche des Schulbetriebs in der Grundschule Gebenbach und in der Grund- und Mittelschule Hahnbach, die Verwaltungstätigkeiten in den beiden Rathäusern und jüngst der Betrieb in der Bücherei im BuchHaus gemanagt.

Schon habe sich die interkommunale Zusammenarbeit erweitert, seien die AOVE, die Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-Ehenbachtal, Zweckverbände und Regionalwerke wie auch die Pfarreiengemeinschaft hinzugekommen. Beste Basis hierfür bleibe aber ein „politisches Grundvertrauen“, welches eine hilfsbereite, kompetente und freundliche Verwaltung mit Energie und Einsatz Tag für Tag generiere, lobte Lindner seine Mitarbeiter.

Auch der Gebenbacher Bürgermeister Peter Dotzler sprach von einem „gelungenen Beispiel“ einer Gebietsreform, dessen Strukturierung dank der verstorbenen Bürgermeister Herbert Falk und Emil Kraus geschafft worden sei. An die 50 Mitarbeiter gewährleisten stets eine „geräuschlose Zusammenarbeit“, welche sicher auch bestehende und kommende Herausforderungen zu meistern wissen.

Ein kleiner Imbiss mit Getränken, angenehmen Gesprächen und dem Eintrag ins Goldene Buch des Marktes schlossen sich an

 

  • Aufrufe: 284
AWZ-HAHNBACH