Solibrot-Aktion von Aschermittwoch bis Karsamstag - KDFB und Bäckerei Wiesnet sind wieder mit dabei

Bereits zum neunten Mal beteiligt sich der Zweigverein des Katholischen Frauenbundes (KDFB) an der bundesweiten und in die Misereor-Fastenaktion eingebetteten Solibrot-Aktion. Rund 3.000 Euro konnten bisher dabei weitergeleitet werden.

Mit Bäckermeisterin Gabriele Wiesnet hoffen KDFB-Bezirksvorsitzende Margarete Hirsch (links) und Schatzmeisterin Angela Geier (rechts) auf ein gutes Gelingen der Solibrot-Aktion

alt

„Viele kleine Leute an vielen kleinen Orten, die viele kleine Schritte tun, können das Gesicht der Welt verändern“: Gemäß diesem afrikanischen Sprichwort wird in der Bäckerei Wiesnet ab Aschermittwoch bis Karsamstag ein spezielles Mehrkornbrot aus Roggen-, Weizen- und Dinkelmehl sowie Leinsamen, Sesam und Karotten verkauft.

Im Preis für ein halbes Kilo Solibrot sind 50 Cent Solidaritätsbeitrag enthalten, der unter dem Motto „Es geht! Anders“ an den Diözesanverband weitergeleitet wird.

Damit soll vor allem die wirtschaftliche Lebenssituation von armen und gewaltgefährdeten Frauen in Osttimor verbessert werden und sie zu befähigen, ihre Rechte gegenüber der Gesellschaft einzufordern. Für weitere Spenden wird im Verkaufsraum eine Sammelbox aufgestellt.

  • Aufrufe: 33
AWZ-HAHNBACH