Zum „Junior Konzert“ hatten die Hahnbacher Marktbläser ans Gelände des Andreas-Raseliushaus der evangelischen Gemeinde in der Gartenstraße geladen

Acht Kinder von vier und fünf Jahren aus der musikalischen Früherziehung von Julia Schuster gratulierten mit „Hahnbach hat Geburtstag“ zum 900. Geburtstag

Witzig setzten sie fort mit dem Lied vom „Giggeri - Goggeri“ – Gickerl, welches Hahnbach vielleicht zu seinem Namen verholfen hat.

Da der lang ersehnte Regen ausgerechnet an diesem Freitagnachmittag einsetzte, musste man in die Innenräume ausweichen, welche die vielen Zuhörer kaum fassen konnten. Dankenswerterweise kümmerte sich die neue Jugendvorstandschaft ums leibliche Wohl.

30 verschiedene Musikstücke wurden von 18 Gruppen in über 90 Minuten geboten. Schmissig begann der „NachwuX“ mit „The lion sleeps tonight“ und „Accidentelly in love“ unter ihrem Dirigenten Jakob Hofmann.

Einen perfekten Schlusspunkt setzten die „Spätzünder“ unter Regina Rester-Achhammer mit „Go go go Joseph“ und dem „Wellermann“, der alle zum begeisterten Mitklatschen einlud

Kinder, Jugendliche und einige Erwachsene zeigten an ihren Instrumenten, was sie erfolgreich gelernt hatten und sowohl Vortragende als auch Ausbilder dürfen zu Recht stolz auf ihre Arbeit sein. Ein gebackener Brezen-Notenschlüssel dankte ihnen am Schluss für viel Mühe, Ausdauer und Geduld.

Evi Höllerer, Hahnbachs dritte Bürgermeisterin, zeigte sich beeindruckt von Engagement und Geduld der Teilnehmer und wusste, dass es erwiesenermaßen selten zu früh und meist nie zu spät sei, ein Instrument zu erlernen.

Als erfolgreiche AusbilderInnen bewiesen sich Julia Schuster, Jakob und Hanna Hofmann, Katharina Werner, Andrea Fleischmann, Benno Englhardt, Anja Segerer, Steffi Daubenmerkl, Elisabeth Albrecht, Franziska Dotzler und Elsbeth Maderer.

Elias Demleitner, Sebastian Graf, Simon Gruber, Paula und Emilia Bäumler, Sofia Graf, Johanna Kohl, Markus Berger, Benjamin Klier, Günther Pirkl, Anna Kilp, Ida Rumpler, Veronika List, Leni Gruber, Hannah Riedl, David Haas, Felix Sebald, Amelie Haas, Vroni Hubmann, Benedikt Riedl, Carolina und Theresa Trummer, Luisa Bauer, Magdalena und Johanna Rothut, Hannah Bäumler, Lenja Esche, Thomas Berger, Anna-Lena Graf, Jara Schober, Marianne Metzner, Greta Hofmann, Ingrid Wankerl, Luca Lottner, Christian Berger sowie zehn weitere Teilnehmer der Spätzünder traten mutig auf und zeigten an Blockflöte, Trompete, Saxophon, Klarinette, Querflöte, Posaune, Tuba und Drums ihr Können.

Abschließend dankte Matthias Fenk, der Vorstand der Marktbläser, für das Überlassen der Räumlichkeiten stellvertretend dem Hausmeister Erich Kelsch, allen Mitwirkenden und auch den Eltern und Unterstützern für manche Mühe und ihren Einsatz. Auch lud er ein, im Anschluss Instrumente auszuprobieren und sich bei den Ausbildern näher zu informieren.

  • Aufrufe: 370
AWZ-HAHNBACH