Buchvorlesungen und Lesewettbewerb

Über einen besonderen Besuch freute sich die 4. Klasse der Max-Prechtl-Schule. Die Lehrerin Kerstin Arnold hatte Bürgermeister Bernhard Linder eingeladen und dieser las aus dem Buch von Thomas Winkler „Luis und Lena - Die Zahnlücke des Grauens“ vor.

Der Hahnbacher Bürgermeister dankte für die Einladung und stellte gerne den interessierten Kindern sich und seine vielfältige Arbeit vor. Erstaunt hörten diese, dass er nicht nur für die Schule zuständig sei, sondern sich von der Kinderkrippe bis hin zu den Senioren um vieles kümmern muss.

In Gebenbach lasen Bürgermeister Peter Dotzler und die Bibliothekarin Cornelia Kemmel vor den Klassen eins bis drei „Das kleine Ich-bin-Ich“ von Mira Lobe, unterstützt von einem Kamishibai und fanden aufmerksame ZuhörerInnen.

Zur gleichen Zeit fand im Mehrzweckraum ein Lesewettbewerb der 5. und 6. Klassen statt. Unter der Leitung der Lehrkraft Nadja Wendl und vor den aufmerksamen Ohren der SchülerInnen und der Jury hörte man zuerst einen bekannten, vorbereiteten Text und darauf noch aus einem unbekannten Buch lange und nicht einfache Textpassagen.

Die Jury, bestehend aus der Rektorin Ingrid Schneider, der Lehrerin Carolin Heinl, der Bibliothekarin Carola Rauch, der Schülersprecherin Hanna Jung und der Schulsekretärin Ulrike Ksoll-Lampe, brauchte eine lange Zeit der Auswertung, da alle Teilnehmer sich als echte Lesekönner präsentiert hatten.

Schließlich kürten sie als ersten Sieger Alan Yousif, als zweite Mia Krüger und als dritten Sieger Johann Ulrich. Mit Buchgeschenken und Urkunden wurden diese ausgezeichnet und freuten sich über den starken anerkennenden Applaus aller Teilnehmer.

Lust auf Lesen machte in der Beratungszeit der Jury zudem die Lehrerin Nadja Wendl mit „Der Pfannkuchenteig“, einer modernen Lausbubengeschichte von Rosi Hagenreiser aus „Max, Zefix“, bei dem alle SchülerInnen begeistert dabei waren.

  • Aufrufe: 233
AWZ-HAHNBACH