Jahreshauptversammlung des Hahnbacher Kneippvereins mit vielen Ehrungen und wichtigen Informationen

Harmonisch verlief die Jahreshauptversammlung des Kneippvereins mit vielen Ehrungen ...

... einem Grußwort mit wichtigen Informationen der dritten Bürgermeisterin und dem Referat „Baumgeflüster“.

Passend zu diesem Vortrag hatte die Riedener Kräuterpädagogin Ellen Frohmader die Tische mit Holzscheiben und Nadelzweigen geschmückt, welche die Vorsitzende Doris Boesen prompt fragen ließ: “Ja, ist denn schon wieder Weihnachten?“

Evi Höllerer, Hahnbachs dritte Bürgermeisterin und überzeugte Kneippianerin, betonte, dass ihr die Neuanlage eines Kneippbeckens eine Herzensangelegenheit sei. Sie freue sich, dass heuer noch Baubeginn der 100 000 Euro teuren Investition auf der Gockelwiese sein werde. Ganz sicher könnten dort alle dann im nächsten Jahr wieder „heilsam für Geist und Seele“ kneippen.

Höllerer lobte den Verein mit seinen gut angenommenen Turnstunden, für welche die Gemeinde die Turnhalle gerne kostenlos überlasse. Auch das soziale Engagement in der Behinderten- und Krankenarbeit unter Hannelore Schuster sei vorbildlich und die Veranstaltungen während des Jahres seien für viele „echte Lichtblicke“.

Schriftführerin Hannelore Schuster hob unter manchen Angeboten wie dem Sommerfest mit Ehrungen und Neuwahlen auch den gelungenen Wohlfühlnachmittag mit der Vorsitzenden Doris Boesen heraus sowie mehrere Angebote für Behinderte und Kranke.

Brigitta Heidlinger legte einen geprüften und exakten Kassenbericht vor und dankte besonders den ehrenamtlichen Zustellern der Kneippblätter.

Doris Boesen hatte mit ihrem Team die Satzung des Kneippvereins auf den aktuellen Stand gebracht und einstimmig wurde diese angenommen.

Erfreut stellte sie Bianca Engler als neue Übungsleiterin vor, die zudem in ihrem Fitnessstudio in Rosenberg den Mitgliedern des Kneippvereins günstigere Tarife anbiete.

Ein herzlicher Dank ging an Monika Hubmann und Monika Kugler für ihren treuen Einsatz als Vorturnerinnen des Vereins.

Im Oktober wolle man nach der Renovierung des Hahnbacher Hallenbads auch wieder Wassergymnastik mit Rosi Weidner und Bianca Engler anbieten.

Neue Termine sind

  • Der „Baumerlebnis“ Workshop am 22. April 2023,
  • die Wanderung am 7. Mai,
  • das gemütliche Beisammensein am Mittwoch, 31. Mai 2023, beim Hanserl in Hahnbach,
  • Ganztagesfahrt in die Neumarkter Gegend am 19. Juli 2023, wofür man sich ebenfalls bei ihr informieren und unter Tel. 09621/968323 anmelden kann.

Gerne griff Doris Boesen den Vorschlag einer Neumitgliederwerbung per Flyer und einer Zusammenarbeit mit den Kindertagesstätten auf.

  • Für 25 Jahre Treue wurden Hans Kummert, Rosemarie Walter, Sieglinde Weiß, Barbara Heuberger, Rita Weiß, Maria Trotz, Hannelore Huber, Karolina Flierl und Frieda Wagner geehrt.
  • Schon 40 sind Karin Hubmann, Margarete Stiegler, Petra Heldmann, Irmentraud Bäumler, Gisela Neiswirth, Christa Hannich, Rosemarie Koch, Christine Kretschmer, Gunda Rösl und Gerda Siegert dabei.
  • Helga Kummert und Maria Winkler bringen es gar auf 50 Jahre Vereinszugehörigkeit.

Die zertifizierte Kräuterpädagogin Ellen Frohmader ging sensibel auf ein Walderleben mit allen Sinnen ein. Man könne viel von Bäumen lernen und solle doch den großen Nutzen und die Heilkraft der Bäume schätzen, betonte sie. So würde unter anderem ein Baum Sauerstoff für zehn Menschen produzieren und ein Waldspaziergang nachweislich heilende Wirkungen haben.

Großzügig verteilte sie Erinnerungskarten, ein Informationsblatt und ließ Duftsprays ausprobieren. Mit kleinen Cremeproben lud sie zudem zum zweistündigen aktiven Treffen am Samstagnachmittag, dem 22. April 2023 ins Klostergewölbe in Hahnbach ein.

  • Aufrufe: 753
AWZ-HAHNBACH