Alt werden Zuhause in Hahnbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

25.11.2010 | Auszeichnung für "Alt werden zu Hause"

E-Mail Drucken PDF

In der Umsetzung seniorenpolitischer Konzepte ist die Arbeitsgemeinschaft Obere Vils-Ehenbach, kurz "AOVE" genannt, einfach Spitze.

Die bayerische Sozialministerin Christine Haderthauer zeichnet heute im Max-Joseph-Saal der Residenz in München "Alt werden zu Hause", das AOVE-Projekt, mit einem mit 7.000 Euro dotierten hervorragenden zweiten Platz beim Förderpreis des bayerischen Sozialministeriums für "Kommunale Seniorenpolitik" aus.

Mit diesem Preis erfährt "Alt werden zu Hause" eine starke Würdigung des großen persönlichen Engagements aller am Projekt beteiligten ehrenamtlichen und professionellen Akteure vor Ort, so stellvertretender Landrat und Bürgermeister der Gemeinde Poppenricht Franz Birkl, der den Preis für die AOVE entgegennahm und als Erster herzlich zum Erfolg gratulierte.

Die Geschäftsführerin der AOVE, Waltraud Lobenhofer, die Leiterin des Projektes "Alt werden zu Hause" Monika Hager und der Hilfelotse rund ums Alter der Marktgemeinde Hahnbach, Sepp Hirsch, bedankten und freuten sich über die Auszeichnung, gaben das Lob und die Anerkennung an die vielen am Projekt ehrenamtlich und professionell beteiligten Akteure weiter, ohne deren großen Einsatz dies alles nicht hätte erreicht werden können.

Alle betrachten die Auszeichung auch als Ansporn weitere Ideen zur Erhaltung einer guten Lebensqualität im Alter in der AOVE umzusetzen.

Den Förderpreis hatte das Bayerische Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen auf der Grundlage von fachlichen Eckpunkten und Handlungsempfehlungen für die Entwicklung und Umsetzung seniorenpolitischer Gesamtkonzepte für die Kategorie "Landkreise und kreisfreie Städte" sowie für die Kategorie "Kreisangehörige Städte und Gemeinden" ausgeschrieben.

Die Auszeichnungen sind mit Preisgeldern in Höhe von 10 000 Euro für den ersten, 7000 Euro für den zweiten und 5000 Euro für den dritten Preis in jeder Kategorie verbunden.

Die Vertreter der AOVE mit Bayerns Sozialministerin Christine Haderthauer

zweite von links: Leiterin des AOVE-Projektes "Alt werden zu Hause" Monika Hager, Bildmitte Sozialministerin Christine Haderthauer, rechts daneben stellvertr. Landrat Franz Birkl, die Geschäftsführerin der AOVE GmbH Waltraud Lobenhofer und der Hilfelotse rund ums Alter der Marktgemeinde Hahnbach Sepp Hirsch

Alle freuten sich über den großen Erfolg für "Alt werden zu Hause" in der AOVE-Region

Zuletzt aktualisiert am Montag, den 29. November 2010 um 17:51 Uhr  

awz-hahnbach.de sponsored by

Computer & Zubehör, Internetzugang
Tel 09664-952690 Alles aus einer Hand

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.


 

Besucherzähler

Heute76
Gestern610
Aktueller Monat11639
Gesamt944653


Edukation Demenz
 

mraf



Kinaesthetics

kin