Alt werden Zuhause in Hahnbach

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Vilseck: Kirchenmusik während der Corona-Zeit - Franz Winklmann sorgt für Abwechslung

Auch und gerade in den schwierigen Zeiten der Corona-Pandemie versteht es Chorleiter Franz Winklmann, die vorgeschriebenen reduzierten Volksgesang-Maßnahmen einzuhalten und trotzdem die Sonntags-Gottesdienste zu etwas Besonderem zu machen. Zu Beginn der Krise war ja Volksgesang nur unter Maskenpflicht erlaubt.

Winklmann, der seit drei Jahren für die Liedauswahl bei den Messfeiern der  Pfarreiengemeinschaft zuständig ist, wollte nicht, dass jeweils nur drei Lieder gesungen werden sollten. Deshalb versammelte der engagierte Chorleiter und Organist von St. Ägidius immer wieder Frauen und Männer um sich, die bei den Eucharistiefeiern sowohl als Kantoren als auch als Instrumentalisten mitwirkten.

alt

Erwähnt seien hier nur einige wenige, wie Heinz Krob, Lukas Schöpf mit Mama Brigitte, Barbara Meiler (Querflöte) und deren Tochter Irene (Posaune). Winklmanns Sohn Simon begleitet hin und wieder rhythmische Lieder mit seinem Schlagzeug. Franz Winklmann selbst, ein Virtuose an der Orgel, verzaubert die Gottesdienstbesucher oft mit improvisierten Variationen zur Kommunionausteilung und seinen einfühlsamen Untermalungen von Lektorentexten.

alt

Ein Hochgenuss war kürzlich die Umrahmung des Abschieds-Gottesdienstes von Pfarrvikar Hruday Madanu. Einige Mitglieder der Kirchenchöre aus Vilseck und Schlicht ließen dabei unter Einhaltung von Sicherheitsabständen ihre Stimmen erschallen. Freilich sind die übrigen Chorsänger traurig über die lange Coronapause, und es ist noch nicht abzusehen, wann wieder Proben und Auftritte stattfinden dürfen.

„Nun ja, für die wöchentlichen Vorbereitungen in dieser ungewissen Zeit ist schon ein brutaler Mehraufwand erforderlich, um den Gläubigen einen einigermaßen ansprechenden, musikalischen Gottesdienst bieten zu können“, resümierte Franz Winklmann. Die Pfarrei Vilseck weiß das jedoch zu schätzen und honoriert es immer wieder gerne mit einem dankbaren Schlussapplaus.

Für das Fest Kreuzerhöhung am 14. September und für die Erstkommunionfeiern im Oktober sind wieder Einsätze der Kantorengruppe mit den Chorleitern Säm Kraus, Sorghof, Heinz Krob, Schlicht und Franz Winklmann, Vilseck geplant.

Unter der Regie von Chorleiter und Organist Franz Winklmann (links) ist bei den Sonntagsgottesdiensten der Pfarreiengemeinschaft Vilseck-Schlicht-Sorghof stets für Abwechslung gesorgt. Hier die kleine Sing- und Kantorengruppe, die sich beim Abschieds-Gottesdienst von Pfarrvikar Madanu hören ließ

alt

 

awz-hahnbach.de sponsored by

Computer & Zubehör, Internetzugang
Tel 09664-952690 Alles aus einer Hand

Wir kommen auch zu Ihnen nach Hause.


 

Besucherzähler

Heute110
Gestern349
Aktueller Monat7281
Gesamt1204931