Vilseck: Frauenbund spendet für BRK-Seniorenheim - 50 "Hanserler" als vorweihnachtliche Überraschung genäht

Der Frauenbund Vilseck übergibt an Heimleiterin Tanja Schallmaier (rechts) 50 neue "Hanserler" als Weihnachtsgeschenke für die Heimbewohner

(hinten von links) Sonja Stubenvoll, Sonja Andraschko und Christine Schedl

„Es braucht mal wieder neue "Hanserler" im Heim!“, stellte Pflegefachkraft Christine Schedl fest, die zugleich Mitglied im Vorstandsteam des Frauenbundes ist.

Schnell war klar, dass ihre Idee, jedes Bewohner-Bett mit einem „optischen Farb-Klecks“ zu versehen, bei den Vorstandsfrauen auf offene Ohren stieß. Hinzu kam noch die erfreuliche Tatsache, dass eine Dame aus Sulzbach drei wertvolle Stoffballen gespendet hatte.

Mit dem Begriff „Hanserler“ konnte man zunächst nicht viel anfangen. Dies sind kleine Kissen, die man schon im damaligen Krankenhaus so nannte und die einst zur Ausstattung jedes Krankenbetts gehörten. Auch das BRK-Seniorenheim St. Ägidius hat diese traditionelle Bezeichnung übernommen.

Nachdem man erst kürzlich 120 Herzkissen für Brustkrebs-Patientinnen gefertigt und gespendet hatte, machte sich Schneidermeisterin Sonja Andraschko Anfang November wieder ans Werk und nähte in kurzer Zeit 50 kleine Kissen.

Christine Schedl und Sonja Stubenvoll halfen beim Bügeln und Füllen. Die Kosten für die benötigten Inletts im Wert von insgesamt 450 Euro übernahm der Frauenbund.

Bei der Übergabe freute sich Einrichtungs- und Pflegedienstleiterin Tanja Schallmaier über die nützliche Zuwendung und dankte dem Frauenbund für die vorweihnachtliche Überraschung.

  • Aufrufe: 261
AWZ-HAHNBACH