Vilseck: Tägliches Gebet in der Corona-Krise - Bayernhymne und Marienlied

Wenn die Kirchenglocken abends um 19 Uhr läuten, versammelt sich seit vier Wochen in der Danziger und Breslauer Straße die Nachbarschaft zum täglichen Gebet. Vilsecks Pfarrer Pater Robin hatte die Familien dazu aufgerufen, und Kolpings-Vorsitzender Erich Gebhardt hat dies gleich in seiner Umgebung in die Tat umgesetzt.

Die Bewohner kommen vor ihre Häuser und halten in gebührendem Abstand eine kleine Andacht. Zu Beginn ertönt von der CD die Bayernhymne. Danach betet man gemeinsam den Engel des Herrn und bittet die Gottesmutter im Lied „Maria, breit den Mantel aus“ um Schutz und Segen während der Corona-Krise. Ein sinnvolles Miteinander und ein Glaubenszeugnis in dieser schwierigen Zeit!

alt

  • Aufrufe: 519
AWZ-HAHNBACH