Vilseck: 2. Auflage der Burgfestspiele in Vilseck - Spannender Troglauer im Anmarsch

Der „Troglauer“ steht bereits in den Startlöchern. Die Verantwortlichen für die Burgfestspiele freuen sich jetzt schon auf zahlreiche Besucher. (Von links) Lolamannen-Vorsitzender Dominik Gruber, Bürgermeister Hans-Martin Schertl, Regieassistentin Maria Schendzielorz, Kostümbildnerin Beate Stock, Regisseure Till Rickelt und Maria Friedrich, Autor Bernhard Setzwein, Kultur- und Tourismusbeauftragte Adolfine Nitschke und Marketing-Unterstützer Stefan Voit

Kulturinteressierte Zeitgenossen können es schon kaum mehr erwarten, nach 2018 wieder ein Freilichtspiel in Vilseck mitzuerleben. Diesmal geht es um Franz Troglauer, den Räuber, Rossdieb und Revoluzzer aus der Oberpfalz. Premiere ist am Freitag, 24. Juni, im Innenhof der Burg Dagestein.

Im Zehentkasten stellten Bürgermeister Hans-Martin Schertl und die Kultur- und Tourismusbeauftragte Adolfine Nitschke die Verantwortlichen für das neue Stück vor.

Der Erfolg dürfte vorprogrammiert sein, meinte das Stadtoberhaupt, stamme doch das Stück, das sowohl soziale als auch historische Aspekte aufweist, wieder aus der Feder des bekannten Autors Bernhard Setzwein. „Die Tatsache, dass Troglauer auf Burg Dagestein gefangen gehalten wurde und der damit verbundene Bezug zu Vilseck waren für Idee und Entstehung des Theaterstücks ausschlaggebend,“ informierte Setzwein.

Garant für gutes Gelingen sind sicher auch die beiden Regisseure Till Rickelt und Maria Friedrich, die man von der Lola-Montez-Aufführung noch in guter Erinnerung hat. Unterstützt werden sie von Regie-Assistentin Maria Schendzielorz.

Mit Bernhard Neumann in der Hauptrolle des rebellischen Räuberhauptmanns konnte man einen erfahrenen Schauspieler aus Wiesau, derzeit Erbendorf, gewinnen.

Ein wichtiger Bestandteil des faszinierenden Stücks ist auch das Bänkelsänger-Paar Gernot Ostermann und Andrea Pancur, das mit Moritaten und Drehorgel den damaligen Zeitgeist nachempfindet.

Stefan Voit, Mitorganisator diverser Kleinkunst-Projekte in der Region, unterstützt das Marketing. Ebenso werden die Burgfestspiele von den Mitgliedern des jungen Theatervereins der Lolamannen mitgetragen. Ansprechpartnerin für Koordination, Organisation und Durchführung der Festspiele ist Adolfine Nitschke.

Die Aufführungen finden statt: Am 24., 25. und 26. Juni; am 1., 2., 3., 7., 8., 9., und 10. Juli, jeweils um 20 Uhr.

Einlass 19 Uhr.

Eintrittskarten zum Preis von 19 Euro sind ab sofort im Rathaus erhältlich und bei

www.okticket.de und

www.nt-ticket.de
Zum Foto:

  • Aufrufe: 150
AWZ-HAHNBACH