Alt werden Zuhause

Grundkurs Kinaesthetics – individuelle Bewegungsunterstützung pflegender Angehöriger

Grundkurs Kinaesthetics – individuelle Bewegungsunterstützung pflegender Angehöriger

Pflegende Angehörige sind im Alltag stark belastet. Rund um die Uhr betreuen sie Menschen, die auf ihre Hilfe angewiesen sind. Dabei stoßen die Helfenden häufig an ihre eigenen Grenzen.

Sie unterstützen Pflegebedürftige beim Aufstehen, Zu-Bett-Gehen, beim Transport in den/aus dem Rollstuhl, beim Waschen des Körpers, beim An-/Auskleiden, bei Bewegungen in der Wohnung und im Bett. Diese Unterstützung ist körperlich häufig eine große Belastung und Anstrengung.

Wie unterstützt man jetzt richtig, ohne den eigenen Körper zu schädigen. Rückenprobleme durch falsches Heben und Tragen sind ein häufiges Krankheitsbild bei pflegenden Angehörigen. Hilfe für Unterstützende/Pflegende ist notwendig.

Deshalb führt „Alt werden zu Hause“ (AOVE-Projekt), die Pflegekasse der BARMER in Zusammenarbeit mit Kinaesthetics Deutschland und der Krankenschwester Margarete Hirsch, die zugleich Kinaesthetics-Trainerin Stufe III ist, einen Grundkurs Kinaesthetics für pflegende Angehörige durch.

Pflegende Angehörige und die Alltagsbegleiterinnen und –begleiter von „Alt werden zu Hause“ nehmen an diesem Pflegekurs teil. Hirsch gilt als erfahrene Trainerin. Seit mehr als 10 Jahren schult sie Pflegende in verschiedenen stationären und ambulanten Einrichtungen.

Das Ziel von Kinaesthetics ist, die noch vorhandenen Fähigkeiten des zu pflegenden Menschen zu erhalten und den Pflegenden vor Überbelastung zu schützen.

„Gewicht bewegen, aber nicht heben“, ist deshalb ein Leitsatz von Margarete Hirsch. Erfahrungen mit Kinaesthetics zeigen, dass Pflegende wirksam entlastet werden. Gerade bei körperlichen Beschwerden, insbesondere Rückenprobleme haben viele Kursteilnehmerinnen und -teilnehmer langfristig eine deutliche Entlastung verspürt. Nicht zuletzt deswegen werden Kinaesthetics-Kurse den Pflegenden empfohlen.

Der Grundkurs für pflegende Angehörige beginnt bereits am Freitag, 8. Mai 2009 von 17:00 Uhr bis 20 Uhr in den Räumen der Caritas-Sozialstation in Hirschau. Die Fortsetzung des Grundkurses findet nach Absprache mit den Beteiligten an folgenden Terminen statt: Samstag, 9. Mai 2009 von 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr Freitag, 22. Mai 2009 von 15:00 Uhr bis 19:00 Uhr Samstag, 23. Mai 2009 09:00 Uhr bis 16:30 Uhr.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Lediglich für die schriftlichen Unterlagen und das Kinaesthetics-Zertifikat fallen Kosten in Höhe von 25 € an.

Die Bilder wurden freundlicherweise von Adele Schütz, Amberg, zur Verfügung gestellt und zeigen das Aufstehen vom Boden mittels eines Stuhls.

  • Aufrufe: 2367
AWZ-HAHNBACH