Alt werden Zuhause

17.09.2010 | AOVE Demenzwochen offiziell eröffnet

Die AOVE Demenzwochen im Klinikum St. Marien Amberg offiziell eröffnet.

Die musikalische Eröffnung erfolgte durch Sandra Lingl an der Querflöte und Andreas Feyrer am Keyboard. Danach begrüßte Bürgermeister Michael Cerny, Stadt Amberg, die sehr zahlreich gekommenen Gäste.

Schirmherr, Landrat Richard Reisinger und der Sprecher der AOVE GmbH, Bürgemeister Hans Kummert, Hahnbach, richteten Grußworte an die Teilnehmer.

Dr. Wolfgang Bößenecker vom Klinikum St. Marien Amberg beleuchtete "Demenzen aus medizinischer Sicht" und die Geschäftsführerin der AOVE GmbH, Waltraud Lobenhofer, stellte die Ausstellung "Demenz - eine Reise ins Vergessen" mit Fotografien der Journalistin und Fotografin Angela Maria Körner-Armbruster vor, die anschließend im Klinikum besichtigt werden konnte.

Ausführliche Berichte entnehmen Sie bitte der Amberger Zeitung Nummer 217 vom Montag, 20. September 2010 unter "Reise ins Vergessen heißt ohne Geist leben" http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/2498723-129-reise_ins_vergessen_heisst_ohne_geist_leben,1,0.html und Nummer 218 Dienstag, 21. September 2010 unter "Demenz ist nicht zu heilen" http://www.oberpfalznetz.de/zeitung/2499935-125-demenz_ist_nicht_zu_heilen,1,0.html#top

Vielen Dank.

Musikalisch umrahmt wurde die Eröffnungsfeier von Sandra Lingl und Andreas Freyer

Bürgermeister Michael Cerny, Stadt Amberg begrüßte die Gäste

Grußworte sprachen der Schirmherr, Landrat Richard Reisinger ...

... und der Sprecher der AOVE GmbH, Bürgermeister Hans Kummert, Hahnbach

Dr. Wolfgang Bößenecker vom Klinikum St. Marien Amberg sprach über "Demenzen aus medizinischer Sicht"

Waltraud Lobenhofer, die Geschäftsführerin der AOVE GmbH stellte die Ausstellung "Demenzen - eine Reise ins Vergessen" vor und eröffnete diese

Die vielen Gäste besuchten anschließend die Ausstellung "Demenz - eine Reise ins Vergessen" im Klinikum St. Marien

 

  • Aufrufe: 4209
AWZ-HAHNBACH