Alt werden Zuhause

02.10.2010 | Demenzwochen: Die Sinne des Menschen und ihre belebende Wirkung

(Schnaittenbach) Mit einer Workshop zum Thema „Die Sinne des Menschen und ihre belebende Wirkung“ beteiligte sich das Evergreen Wohn- und Pflegeheim an den Demenzwochen der AOVE.

Das persönliche Erleben und im wahrsten Sinne des Wortes das „Herantasten“ an das Thema „Demenz“ stand im Mittelpunkt.

Bei der Begrüßung der Teilnehmer wies Einrichtungsleiter Martin Strobl darauf hin, dass schon mit einfachen Mitteln und Methoden demenziell erkrankte Menschen begleitet werden könnten.

Wie positiv sich Musik und gemeinsames Singen auf das Gemüt allgemein auswirken können, erfuhren die Gäste schon zum Auftakt der Veranstaltung. Martin Strobl stimmte auf der Gitarre alte Volkslieder an, die zum gemeinsamen Mitschunkeln und Mitsummen anregten und so für eine entspannte Atmosphäre und positive Stimmung sorgten.

Anschließend hatte Susanne Stein vom Sozialdienst der Einrichtung mit ihrem Betreuungsteam im Foyer des Heimes mehrere Stationen vorbereitet, an denen die Sinne der Teilnehmer auf unterschiedliche Weise angesprochen wurden.

Dabei konnten die Gäste durch eigenes Erleben, Ertasten, Riechen und Schmecken selbst erfahren, wie sich verschiedene Formen der Sinnesreize bei der Bewohnerbetreuung positiv auf Körper und Geist der Senioren auswirken und wie diese Methoden in der beschützten Wohngruppe des Hauses effektiv eingesetzt werden.

Angehörige und Gäste erhielten viele Tipps und Anregungen für den Alltag, die ohne hohen Kosten oder Materialaufwand auch im Privathaushalt einfach umzusetzen sind.

„Wir wollen einfache aber effektive Maßnahmen zur Demenzbetreuung vermitteln, die sich in der täglichen Praxis bewährt haben und auch für Laien zu Hause einfach umzusetzen sind“, erklärte Kristina Kleber, die Wohnbereichsleitung der beschützenden Station, das Angebot des Nachmittages.

Alle Sinnesstationen waren den ganzen Nachmittag hindurch belegt. Die Neugierde der Gäste war geweckt und der Informationsbedarf zu den einzelnen Angeboten sehr groß. Viele Gespräche, Diskussionen und auch ein reger Erfahrungsaustausch zwischen den Mitarbeitern des Seniorenheimes und den Besucher zeigten, dass die AOVE mit den Demenzwochen ein aktuelles Thema aufgegriffen hat.

Bei der Selbsterfahrung

Bildmitte: Einrichtungsleiter Martin Strobl

  • Aufrufe: 2724
AWZ-HAHNBACH