Die Adventsbesinnung in Süß ist jedes Jahr eine feste Größe in der Vorweihnachtszeit

Zunächst starteten die Krippen- und Kindergartenkinder mit einem Lied und einem Gedicht in die Veranstaltung

Im Anschluss daran durften die „Nourucka“, also die Kinder- und Jugendsparte der Theaterfreunde Süß, mit einem Kerzenspiel und besinnlichen Texten die zahlreichen Anwesenden auf den Weihnachtsendspurt einstimmen

Dank der Förderung durch die LAG Regionalentwicklung Amberg-Sulzbach e.V., die für die Anschaffung einer Musik- und Soundanlage gesorgt hat, konnten auch die Gäste in den letzten Reihen alles gut hören.

Für alle kleinen Gäste hatte der Nikolaus der KLJB Süß noch ein Geschenk im Sack

Für die großen Gäste stand allerlei kulinarisches zum Erwerb, was sehr gern angenommen wurde.

Die mobile Weihnachtskrippe, die in den vergangenen beiden Wochenenden schon die Dorfgemeinschaften in Irlbach und Schalkenthan erfreuen durfte, wird mindestens bis zum Dreikönigstag am „Kircherl“ in Süß zu bewundern sein.

  • Aufrufe: 560
AWZ-HAHNBACH