Neujahrsempfang 2024 der Marktgemeinde Hahnbach

Schwungvoll eröffnete und begleitete ein siebenköpfiges Klarinettenensemble unter Steffanie Daubenmerkl den Neujahrsempfang der Gemeinde

Persönlich hatten die Bürgermeister Bernhard Lindner, Georg Götz und Evi Höllerer bereits die zahlreich eintreffenden Gäste aus Kirche, Wirtschaft, Politik, Vereinen, Sport, Dienstleistungen und Kultur begrüßt

Ein herzliches Willkommen des Bürgermeisters galt auch den Ehrenbürgern, Trägern der Bürgermedaille sowie mehreren Bürgermeisterkollegen.

„Gesundheit, Glück, Zufriedenheit und besonders Mut, der mehr denn je gefragt ist“ wünschte er allen „in manch unruhiger Zeit“.

In seinem Rückblick auf das vergangene Jahr konnte Lindner manche Neuerungen, aber auch Zu-Ende-Gegangenes und verschiedene Entwicklungen aufzählen. Jubiläen, Feste, Umbenennungen, Todesfälle, kleinere und größere Projekte und „ganz viel ehrenamtliches Engagement“ ließ er Revue passieren.

Nicht nur er sei persönlich zu tiefst dankbar für die enorme Vielfalt, Breite und Qualität an und um die zahlreichen Organisationen und Vereine im Gemeindebereich. Zusammen mit den Gemeinderäten und dem „großen Rathausteam“ bilden sie „das stabile Fundament eines verlässlichen Gemeinwesen“, so das Gemeindeoberhaupt.

Alle dürften sich mit ihm über viele positive Gemeindestatistiken und auch auf das kommende Jahr freuen. So stünden mehrere Feste, Neu- und Umbauten und auch Eröffnungen an. Das Spektrum reiche hier von Um- und Ansiedlungen von Firmen, drei neuen gastronomischen Angeboten bis hin zu den erwarteten Wasserbüffeln in den Vilsauen.

Mit „Bleiben wir mutig und optimistisch!“ und „Glück auf!“ schloss der Bürgermeister und lud zu Fingerfood und guten Gesprächen an den Stehtischen ein.

  • Aufrufe: 805
AWZ-HAHNBACH