Mitgliederversammlung der Katholischen Erwachsenenbildung (KEB) Amberg-Sulzbach

Mit Urkunde und Geschenken für jeweils „20 Jahre Dienst am Menschen“ überraschte Geschäftsführer Christian Irlbacher (links) den 1. Vorsitzenden Sebastian Sonntag (3. von links) und die Sekretärin Sabine Reithmaier (2. von links). Auch Doris Müller (rechts), die zweite Vorsitzende dankte herzlich den beiden

Gut besucht war die Mitgliederversammlung der Katholischen Erwachsenenbildung Amberg-Sulzbach im Pfarrheim St. Michael.

Der hauptamtliche Geschäftsführer Christian Irlbacher und der ehrenamtliche Vorsitzende Sebastian Sonntag begrüßten herzlich die KEB-Beauftragten aus den Pfarreien und Verbänden, den Hauptausschuss, sowie die Vertreter der Mitgliedsvereine wie Elternschule und SkF.

Ein besonderer Gruß galt dem ehem. Regionaldekan Pfarrer Ludwig Gradl als geistlichen Vertreter des Dekanats sowie der ehemaligen Vorsitzende Ute Schatz.

Die vielen Zahlen der Gesamtstatistik und des Haushaltsplanes lagen den Teilnehmern schriftlich vor und wurden expliziert. Nach dem positiven Bericht des Revisors Josef Eckerts entlastete man einstimmig die Vorstandschaft.

Danach galt es die ebenfalls vorliegende Neufassung der Paragraphen 5,6 und 10 der Satzung zu studieren und abzusegnen. Diese waren wegen des Struktur-Reformprozesses und der anstehenden Verschmelzung der regionalen KEBs im Bistum notwendig geworden.

Irlbacher informierte über den aktuellen Stand der Bildungsveranstaltungen und zeigte sich – vor allem auf dem Hintergrund der zurückliegenden massiven Einschränkungen durch die Corona-Pandemie - über den derzeitigen Stand und die Planungen insgesamt zufrieden.

Die Vertreter der Pfarrgemeinden bat er um Werbung für die Angebote und die verschiedenen Gremien und Verbände in den Pfarreien auch über Fördermöglichkeiten von Bildungsveranstaltungen zu informieren. Dazu gehöre auch die rechtzeitige Meldung von Veranstaltungen an die KEB und die damit verbundene Werbung im gedruckten Programmheft, welches in den Schriftenständen der Kirchen und an öffentlichen Stellen einem möglichst breiten Publikum angeboten werden soll.

Mit Urkunde und Geschenken für jeweils „20 Jahre Dienst am Menschen“ überraschte Geschäftsführer Christian Irlbacher den 1. Vorsitzenden Sebastian Sonntag und die Sekretärin Sabine Reithmaier. Durch sein langjähriges Engagement an der Spitze der KEB habe sich Sonntag viele Verdienste erworben, weshalb ihm auch großer Dank und Anerkennung, sowohl von der regionalen, als auch von der diözesanen KEB gezollt wurde.

Im Hinblick auf die langjährige KEB-Sekretärin bedaure er, dass seine „rechte Hand“ sich nach 20 Jahren neuen Herausforderungen stellen werde und ab Juli ihre Stelle neu zu besetzen sei. Aber er verstehe auch, dass sie eine gute Möglichkeit, in ihren gelernten Beruf zurückzugehen, ergreife.

Einladungen zu aktuellen und anstehenden Veranstaltungen - die auch dem Programmheft und der Homepage zu entnehmen sind, wie den Besuch des Ursensollener Planetariums, den Vortrag mit Richard Gabler aus seinem Buch „Die fromme Wildsau“ im Klosterladen oder dem Vortrag „Das Lächeln am Fuß der Bahre“ im Sulzbacher Capitol schlossen den Abend.

  • Aufrufe: 161
AWZ-HAHNBACH