Kreuzbergfest, Axtheid-Berg 2022 - Tag für Senioren - Maria als Schwester im Glauben

Die Konzelebranten beim Seniorengottesdienst, (von links) Pater Jimmy Joseph, Pfarrer Dietmar Schindler, Stadtpfarrer Pater Robin Xavier

Der Seniorennachmittag beim Vilsecker Bergfest erfreut sich nach wie vor großer Beliebtheit. Das bestätigte sich am Fest „Maria Namen“ erneut. Zudem zelebrierte und predigte kein geringerer, als der ehemalige Stadtpfarrer Dietmar Schindler. Pater Robin Xavier bezeichnete den Bergfest-Besuch des Weidener Ruhestandsgeistlichen als Ehre für dessen frühere Pfarrei.

Pfarrer Schindler sprach über Maria als Schwester im Glauben und zeichnete das ursprüngliche, echte Bild der Gottesmutter. Der um sie seit Jahrhunderten gelegte Rahmen mit unzähligen Titeln, frommen Erzählungen und erbaulichen Deutungen habe sie aus der Reihe der Gläubigen herausgenommen und über alle erhöht.

„Die Botschaft der Bibel ist jedoch klar und eindeutig anders: Maria war immer eine von uns“, betonte der Priester. „Sie ist unsere mutige und starke Schwester im Glauben.“ Sie habe in ein unvorstellbares Leben eingewilligt. Man denke nur an die armselige Geburt, die Angst vor Herodes, die Flucht nach Ägypten und vieles andere mehr.

„Selbst als Gott ihr das Schwerste zumutet, was man einem Menschen zumuten kann, nämlich den Tod des eigenen Kindes, hält sie an Gott fest.“ Mit ihrem bedingungslosen Glauben und Vertrauen sei sie uns Vorbild in allen Nöten, so der Prediger. „Sie ist unsere Schwester, und darum dürfen wir sie auch um ihre Mithilfe bitten.“

Die Damen des Frauenbundes hatten wieder fleißig gebacken.

(Von links)Pfarrer Dietmar Schindler, Pater Robin Xavier und Pater Jimmy Joseph lassen sich nach dem Seniorengottesdienst Kaffee, Köichln und Torten im Festzelt schmecken

Nach der hl. Messe verzehrten die Besucher bei wohltuender Herbstsonne Kaffee, Kuchen, Herzhaftes und Flüssiges

  • Aufrufe: 140
AWZ-HAHNBACH