Vilseck: Firmung in St. Ägidius - Vom heiligen Geist bewegen lassen

29 Kinder empfangen in Vilseck durch Weihbischof Dr. Josef Graf das Sakrament der Firmung. Ihm zur Seite stehen (von links) Pfarrvikar Pater Jimmy Joseph, Diakon Dieter Gerstacker und Stadtpfarrer Pater Robin Xavier


Über 29 Fünft- und Sechstklässler der Pfarrei Vilseck ruft Weihbischof Dr. Josef Graf den Heiligen Geist herab. Beim Gottesdienst in St. Ägidius spendet er das Sakrament der Firmung.

Weiterlesen: Vilseck: Firmung in St. Ägidius - Vom heiligen Geist bewegen lassen

  • Aufrufe: 68

Vilseck: Tante Maja in Turnerkreisen ein Begriff - Maja Wiesnet seit fast 70 Jahren im TuS

„Turnen war mein Leben“, sagt Maria Wiesnet, geb. Buchen aus Schlicht. Seit fast 70 Jahren ist sie Mitglied im Turn- und Sportverein Vilseck. Zugleich war sie 40 Jahre bei der Frauengymnastikgruppe des 1. FC Schlicht aktiv

Der Sport hat Maja Wiesnet körperlich und geistig fit gehalten. Ihre fast 95 Lebensjahre sieht man ihr wahrlich nicht an.

Weiterlesen: Vilseck: Tante Maja in Turnerkreisen ein Begriff - Maja Wiesnet seit fast 70 Jahren im TuS

  • Aufrufe: 103

Vilseck: Den FV gibt es seit 100 Jahren - Geplantes Fest fiel der Corona-Pandemie zum Opfer

Dr. Wolfgang Klarner (sen.) hat sich nicht nur als begabter Fußballer sondern auch als großzügiger, selbstloser Gönner um alle Belange des Vereins große Verdienste erworben. Deshalb wurde der "Fußballdokta, wie er überall bekannt war, für sein Engagement auch zum Ehrenmitglied ernannt, und sein Name ist heute noch in aller Munde

Weiterlesen: Vilseck: Den FV gibt es seit 100 Jahren - Geplantes Fest fiel der Corona-Pandemie zum Opfer

  • Aufrufe: 176

Vilseck: Alte Geschäfte – Schönl, Winter und Eigen

Drei weitere einstige Vilsecker Geschäfte, die inzwischen der Vergangenheit angehören, werden heute in dieser Serie unter die Lupe genommen.

Kinder von der Grabenstraße trafen sich gerne vor dem Schaufenster des kleinen Tante-Emma-Ladens der Maria Schönl, wie hier im Jahre 1968. (von links)Andreas Schönl, Brigitte Ertl, Bärbel Stadler, Anton Friedl und sitzend Georg Nettl

„Bei der Schönl Mare am Grobm haouts immer so guate Negerkuß-Semmeln gebm“, erinnert sich ein „erwachsenes“ Schulkind und schwärmt noch heute von dem kleinen Kramerladen in der Grabenstraße.

Weiterlesen: Vilseck: Alte Geschäfte – Schönl, Winter und Eigen

  • Aufrufe: 185
AWZ-HAHNBACH