Vilseck-Schlicht: Kolping-Kleiderkammer ist spendabel

Mit jeweils 1000 Euro beschenkt die Kolpingkleiderkammer den Verein „Hilfe zum Helfen“ und die Amberger Tafel

(von links)Landrat Richard Reisinger, Erich Gebhardt, Leni Gebhardt und Bernhard Saurenbach

Aus kleinen Beträgen können große Summen werden. Dies ist bei der Kolping-Kleiderkammer deutlich festzustellen. So kann die Einrichtung in Schlicht regelmäßig ihr Füllhorn ausschütten.

Leiter Erich Gebhardt und seine Frau Leni bedenken seit mittlerweile neun Jahren wohltätige Einrichtungen mit dem Verkaufserlös gebrauchter, getragener Kleidung jeder Art.

Nun konnten zweimal 1000 Euro verteilt werden
Für den Verein „Hilfe zum Helfen“ nahm Landrat Richard Reisinger den Scheck entgegen. Aus dem Hilfsfond werden Bedürftige in individuellen Notlagen im ganzen Landkreis unterstützt.

Bernhard Saurenbach von der Amberger Tafel verwendet die Spende für 50-Euro-Gutscheine, die nun bei der Essensausgabe zusätzlich an bedürftige Senioren zur Beschaffung von Schuhen oder Bekleidung verteilt werden.

Die beiden Spendenempfänger dankten den Betreibern der Kolping-Kleiderkammer und ihren 15 Mitarbeiterinnen für ihr ehrenamtliches Engagement und für die großzügigen Zuwendungen.

Die Kleiderkammer ist jeden Donnerstag von 15 – 17 Uhr in Schlicht, Vilstalstraße 12, geöffnet.

  • Aufrufe: 127
AWZ-HAHNBACH