Vilseck: Rollstuhlrampe wurde Wirklichkeit Vilsauen - Pavillon leichter erreichbar

Die errichtete Rollstuhlrampe am Vilsauen-Pavillon testen Pflegekräfte und Heimbewohner des Hauses der Pflege und Betreuung und sagen Danke an die Stadtväter

Ein gern besuchtes Ausflugsziel in den Vilsauen, nämlich der Pavillon, war für Menschen mit Teilhabeeinschränkungen immer etwas schwierig zu erreichen. Seit einiger Zeit dürfen sich Rollstuhl- und Rollatorfahrer nun über eine Auffahrtsrampe freuen.

Auch die Heimbewohner und Mitarbeiter des Hauses der Betreuung und Pflege in Schlicht taten sich bei ihren Ausflügen immer schwer, dort Station zu machen und wünschten sich deshalb eine Zufahrtsrampe. Herzlichen Dank sagen sie nun der Stadt Vilseck für die Anbringung dieser Auffahrhilfe.

„Nun können wir wieder öfter herkommen zum Beobachten der Enten und uns im Pavillon ein Stündchen aufhalten“, fügt Betreuungsfachkraft Edda Engelhardt dankbar hinzu. Dies bringe Abwechslung in den Alltag der Heimbewohner und sei deshalb von großer Bedeutung für alle.

  • Aufrufe: 119
AWZ-HAHNBACH