Vilseck: Firmung in St. Ägidius - Vom heiligen Geist bewegen lassen

29 Kinder empfangen in Vilseck durch Weihbischof Dr. Josef Graf das Sakrament der Firmung. Ihm zur Seite stehen (von links) Pfarrvikar Pater Jimmy Joseph, Diakon Dieter Gerstacker und Stadtpfarrer Pater Robin Xavier


Über 29 Fünft- und Sechstklässler der Pfarrei Vilseck ruft Weihbischof Dr. Josef Graf den Heiligen Geist herab. Beim Gottesdienst in St. Ägidius spendet er das Sakrament der Firmung.

Diakon Dieter Gerstacker, der die Kinder auf den großen Tag vorbereitet und den gesamten Ablauf bestens organisiert hatte, begrüßte den Bischof und die Firmlinge mit ihren Paten und Eltern in der Pfarrkirche. Der Projektchor der Pfarreiengemeinschaft mit seinen Leitern Franz Winklmann, Gerhard Kraus und Heinz Krob umrahmte die Feier.

„So wie ihr euch für Fußball und seine Stars begeistern könnt, so sollt Ihr auch Begeisterung für Jesus aufbringen“, appellierte der Firmspender an die jungen Christen und fügte hinzu: „Lasst euch von der Kraft Gottes, dem Heiligen Geist, bewegen, und tut Gutes in der Welt!“ Er bat die Firmlinge, sich in der Zukunft auch in der Kirche zu engagieren und sie mit Leben zu erfüllen.

Nach dem namentlichen Aufruf durch Stadtpfarrer Pater Robin Xavier bekundete jedes Kind laut und deutlich seine Bereitschaft, die heilige Firmung empfangen zu wollen.

Da in der Coronazeit eine körperliche Berührung nicht erlaubt ist, hielt der Bischof seine Hände mit Abstand über jeden Firmling und zeichnete das Kreuz mittels eines in Chrisam-Öl getauchten Wattestäbchens auf die Stirn.

In den Fürbitten baten Firmlinge, Paten und Eltern um Gottes Segen und um den Beistand des Heiligen Geistes. Trotz Maskenpflicht durfte die Gemeinde am Ende mit Freude und Dankbarkeit das „Großer Gott, wir loben dich“ mitsingen.

  • Aufrufe: 249
AWZ-HAHNBACH