Vilseck: Johannisfeuer und –feier im BRK-Seniorenheim St. Ägidius

Stadtpfarrer Pater Robin Xavier (2. von rechts) und Pfarrvikar Pater Jimmy Joseph (links) das in einem kleinen Holzkorb entzündete Johannisfeuer und sprachen den Segen über Bewohner und Personal der BRK-Einrichtung

Endlich wieder feiern!

Nachdem das traditionelle Johannisfeuer-Entzünden im Seniorenheim im Vorjahr ausfallen musste, freuten sich Bewohner und Personal diesmal besonders auf das Fest. Im Garten, bei Kaffee und Kuchen versammelt, lauschten sie den Melodien von Gerhard und Gerhard. Die beiden Vollblutmusiker aus Sorghof scharten zu späterer Stunde auch noch einige Mitglieder des Kirchenchores um sich, die mit alten Schlagern die älteren Herrschaften zum Mitsingen anregten.

Einrichtungs- und Pflegedienstleiterin Tanja Schallmaier trug mit Markus Häckel, Mitarbeiter in der Verwaltung, eine Geschichte über die Entstehung des Johannisfeuers vor

Die Feuer, die genau ein halbes Jahr vor Weihnachten zur Sonnenwende entzündet werden, würden dem Fest auch den Namen Sommerweihnacht geben und das Jahr in zwei Teile teilen.

Zu kühlen Getränken wurden am Ende noch leckere Hamburger serviert.

  • Aufrufe: 104
AWZ-HAHNBACH