Vilseck: Clubfreunde halten Fan-Abend mit FCN-Gästen - Nachwuchsarbeit beim Fußballcamp

(von links) Leiter des NLZ Michael Wiesinger, Aufsichtsratsmitglied Christian Ehrenberg, Fanbeauftragter Jürgen Bergmann, FV-Vorsitzender Robert Liermann, Kassier Thorsten Grädler, Schriftführer Jürgen Kellner, Ehren-Fanbeauftragter Karl Teblitzky, Camp-Organisator Johannes Rumpler und stellv. Clubfreunde-Vorsitzender Heinrich Ellenberger

Den Abschluss des dreitägigen FCN-Fußballcamps auf dem FV-Gelände nahmen die „Clubfreunde“ zum Anlass, sich prominente Gäste zu ihrem Fanclub-Abend ins Sportheim einzuladen.

Die angereiste Abordnung des 1. FC Nürnberg hatte sich zuvor ein Bild gemacht von der erfolgreich durchgeführten Veranstaltung, an der 79 Kinder aus der Region teilgenommen hatten. In Vertretung des abwesenden Clubfreunde-Vorsitzenden Wolfgang Kraus stellte Kassier und zweiter Bürgermeister Thorsten Grädler die Nürnberger Gäste und ihre Tätigkeiten vor.

Des Lobes voll über das gelungene Camp dankte FV-Vorsitzender Robert Liermann mit einem Geschenk-Gutschein dem überaus engagierten E-Jugend-Trainer Johannes Rumpler und seinem Team für die monatelange Vorbereitung und exzellente Durchführung. „Hier wurde wertvolle Nachwuchs-Arbeit im Bereich Fußball geleistet, nicht zuletzt dank großzügiger Sponsoren,“ stellte Liermann begeistert fest.

Durch die gute Beziehung zwischen Vilseck und Nürnberg sei diese tolle Sache zustande gekommen und zu einem Erlebnis für die Kinder geworden, freute sich Club-Aufsichtsratsmitglied Christian Ehrenberg. Man denke bereits jetzt an eine Wiederholung im nächsten Jahr.

„So ein Trainings-Camp ist Gold wert“, versicherte der ehemalige Clubspieler und jetziger Leiter des Nachwuchs-Leistungszentrums (NLZ), Michael Wiesinger. Er habe in Vilseck viel Engagement, Herzlichkeit und Zuneigung gespürt. So sei es ihm eine große Freude gewesen, als ihn die interessierten Nachwuchskicker mit ihren vielen Fragen gelöchert haben.

Fanbeauftragter Jürgen Bergmann, hauptamtlicher Betreuer von 700 FCN-Fanclubs, bezeichnete den Vilsecker Fanclub als einen der aktivsten und setzte ein weiteres Lob drauf: „So ein Jugend-Camp wie in Vilseck erleben wir selten“. Die Buben und Mädchen hätten die eingesetzte Nürnberger Trainergruppe sofort ins Herz geschlossen und eifrig mitgemacht. Auch das eine oder andere Talent sei entdeckt und eingeladen worden.

Als Dauergast bei den Clubfreunden erwähnte Ehren-Fanbeauftragter Karl Teblitzky die seit Jahren guten Kontakte zum Vilsecker Fanclub und seiner rührigen Vorstandschaft. Er dankte Jürgen Kellner, der sich stets bestens um alles Schriftliche bei der Zusammenarbeit kümmert.

In der abschließenden Talkrunde stellten die Anwesenden viele Fragen an die Nürnberger Funktionäre, die bereitwillig Auskunft gaben. Da ging es unter anderem um Scouting, Sponsoring, Coaching, um Trainerfähigkeiten, Spieler und um den männlichen und weiblichen Nachwuchs.

Nach einer Spendenübergabe der Clubfreunde an den Fußballverein Vilseck wurde noch lange über Fußball diskutiert, denn Fußball ist bekanntlich die herrlichste Nebensache der Welt.

  • Aufrufe: 134
AWZ-HAHNBACH