Vilseck: Kleiderkammer spendet an Ministranten und Kindergruppe

Über großzügige Zuwendungen freuen sich die Vertreter der drei Ministranten-Gruppen aus Vilseck, Schlicht und Sorghof, sowie die Leiterin der Kolping-Kindergruppe, Johanna Kurz, (Sechste von rechts). Erich Gebhardt (rechts) und seine Frau Leni (Dritte von rechts) betreiben die Kleiderkammer seit sieben Jahren mit viel Liebe und großem Engagement

Die Kolping-Kleiderkammer hat zum wiederholten Male einen ansehnlichen Verkaufs-Erfolg zu melden. So schütten die Betreiber der sozialen Einrichtung großzügig ihr Füllhorn aus.

In den Genuss von beachtlichen Zuwendungen kamen die drei Ministranten-Gruppen der Pfarreiengemeinschaft Vilseck/Schlicht/Sorghof.

Im Kolpingsaal überreichten die beiden Kleiderkammer-Chefs, Erich und Leni Gebhardt, gestaffelt nach Anzahl der Messdiener, insgesamt 1.530 Euro an die Vertreter der einzelnen Pfarreien und dankten somit den Ministranten für ihren wertvollen Dienst zur Ehre Gottes am Altar.

Auch die Kindergruppe der Kolpingsfamilie mit ihrer Leiterin Johanna Kurz durfte sich über 500 Euro Zuschuss zu ihren wöchentlichen Bastelstunden freuen.

Erich und Leni Gebhardt und ihre Helferinnen sortieren und verkaufen jeden Donnerstag von 15 bis 17 Uhr gespendete, gut erhaltene Kleidung in der Kleiderkammer in Schlicht, Vilstalstraße 12, und leisten dabei einen wertvollen Beitrag zur Nachhaltigkeit.

  • Aufrufe: 237
AWZ-HAHNBACH