Vilseck: Theresia Lettner 50 Jahre engagiert

Dankbar für ihre aufopferungsvolle Tätigkeit in der Pfarrei St. Ägidius überreicht Stadtpfarrer Pater Robin Xavier an Theresia Lettner einen Blumengruß und wünscht weiterhin Gesundheit und Freude

„Man kann gar nicht alles aufzählen, was Frau Lettner für die Pfarrei getan hat“, meinte Stadtpfarrer Pater Robin Xavier, als er der engagierten Mitarbeiterin für ihren aufopferungsvollen Dienst dankte. Im Rahmen der Adventfeier würdigte er das über 50jährige Engagement der mittlerweile 88-Jährigen.

Theresia Lettner sei fast täglich in der Nähe des Gotteshauses, auf dem Kirchplatz, im Pfarrhofgarten oder Pfarrheim anzutreffen gewesen. „Zusammen mit ihrer Frauenbundkollegin Theresia Ernst war es ihr stets ein Anliegen, die Blumenbeete im Klostergarten zu pflegen und den Kirchenschmuck zu übernehmen“, wusste er zu berichten.

Sie habe sich auch bis vor Kurzem um das Priestergrab und die Schwesterngräber im Zwingerfriedhof gekümmert, unterstützt von Sonja Stubenvoll. Während der Amtszeit von Pfarrer Dietmar Schindler sei der stets freundlichen und hilfsbereiten Frau Lettner auch der Pfarrhofgarten sehr ans Herz gewachsen.

„Man darf die Stunden gar nicht zählen, die ich im Dienste der Pfarrei zur Ehre Gottes absolviert habe“, schmunzelt Frau Lettner. Sie freue sich aber sehr, dass für die Pflege des Klostergartens, so wie sie den Pfarrgarten immer noch nennt, nun mit Ernst Andraschko ein würdiger Nachfolger gefunden wurde.

  • Aufrufe: 179
AWZ-HAHNBACH