Erstmals zwei Chorstücke mit Orgelbegleitung des Hahnbacher Komponisten Johann Baptist Weigl dargeboten

Andreas Hubmann, der Leiter des Gemischten Chors, hat das Offertorium und ein Abendlied für Chor und Orgel bearbeitet

Zum 240. Geburtstag des Hahnbacher Komponisten Johann Baptist Weigl erklangen bei der Vorabendmesse in der Pfarrkirche St. Jakobus in Hahnbach erstmals zwei Chorstücke aus dessen „Gebet- und Gesangbuch“ von 1817.

Gemischter Chor Hahnbach mit seinem Leiter Andreas Hubmann (vorne, 4ter von links) und dem Organisten Wolfgang Rau (rechts)

Die sehr gut gelungene Darbietung der schnörkellosen und eingängigen Melodien „des großen Sohns von Hahnbach“ (Pfarrer Dr. Schulz) wurde am Ende mit kräftigem Beifall belohnt.

Die Hahnbacher Sänger (hintere Reihe) ergänzten den Auftritt mit dem beeindruckend gesungenen „Lamm Gottes“ zum Agnus Dei und dem „Ecce homo“ zur Kommunion

  • Aufrufe: 598
AWZ-HAHNBACH